Musik- und Tanztheater

Großer Ball im Café Oske

Historisch musikalische Silvester-Revue von Wolf Widder

Fr 30.12.201619:30 UhrGroßes HausSa 31.12.201615:00 UhrGroßes HausSa 31.12.201619:00 UhrGroßes Haus

Diese historische musikalische Revue lässt einen der mythischen Orte Brandenburgs, das Café Oske, wieder aufleben.
Brandenburg in den späten 20er Jahren. Im Café Oske laufen die Vorbereitungen für den Silvesterball auf Hochtouren. Ein hochkarätiges Programm soll die Gäste ins Café locken, doch leider fehlen die Mittel, um entsprechende Künstler zu engagieren. Also muss das hauseigene Personal in die Bresche springen. Der Oberkellner Gustav tut sein Bestes, dieses kühne Unterfangen auf die Beine zu stellen. Um seinem Schwarm Rieke, einem Zigarettenfräulein, zu imponieren, lässt er sich sogar hinreißen und stürmt die Bühne. Verborgene Talente werden sichtbar. Aber auch Rieke lässt sich nicht lange bitten. Sie träumt ja schon seit längerem davon, ein „Tillergirl“ zu werden. Das Programm stellt sich schließlich selbst zusammen, als auch noch Guste, eine ehemalige Berliner Chansonière, der Hausdiener Herrmann und der Frack des durchgebrannten Annonceurs Roberto ihren Beitrag zum Gelingen liefern.
Eine heitere musikalische Reise in die goldene Vergangenheit, die den Katzenjammer dieser Epoche am Horizont aufscheinen lässt und dabei die unbändige Lebensfreude der Menschen feiert.

Brandenburger Symphoniker
Musikalische Leitung: Heinz Walter Florin
Regie: Wolf Widder
Choreografie: Kati Heidebrecht
Ausstattung: Brandenburger Theater

Mit Jörg Hilger (Gustav), Marion Wulf (Rieke), Dorothea Breil (Guste), Stefan Nagel (Herrmann) und den „Oske Girls“

© Postkarte aus der Sammlung von Heiko Hesse

Preise

Karten ab € 24,00

Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht