Lesung

Märkische Leselust: "Kleiner Mann – was nun?"

von Hans Fallada

So 08.10.201715:00 UhrFoyer Großes Haus

Ein junges Paar erwartet ein Kind. Trotz Weltwirtschaftskrise wollen sie an ihr Glück glauben und heiraten. Doch schon bald drohen Ungerechtigkeit, Angst und Arbeitslosigkeit die kleine Familie zu zerstören. Aber solange sie fest zueinander stehen und an ihre Liebe glauben, gibt es auch Hoffnung. – 1932 erschien Falladas Roman, in dem er mit Poesie und Humor und zugleich voller Dramatik von zwei Liebenden erzählt, die in einer durchökonomisierten Gesellschaft um ihre Würde und ihr Glück ringen.

Es hatte damit angefangen, dass Lämmchen eines Abends auf eine leere Ecke im Fürstenschlafzimmer gedeutet und gesagt hatte: „Weißt du, hier müsste eigentlich eine Frisiertoilette hin.“ „Brauchen wir die denn?“ hatte er ganz erstaunt gefragt.
„Gott, brauchen. Aber schön wäre es doch.“
(aus „Kleiner Mann – was nun?“ von Hans Fallada)


Es lesen Zora Klostermann (Foto) und Eddie Irle
Oboe: Jan Böttcher

Leitung:
Hans-Jochen Röhrig

Lesereihe des Hans Otto Theaters Potsdam

© HL Boehme

Preise

Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht