Schauspiel

Thomas Bernhard: "Holzfällen. Eine Erregung"

Szenische Lesung

Sa 11.02.201719:30 UhrStudiobühne

In den Februar fallen Geburts- und Todestag des großen österreichischen Dichters Thomas Bernhard (09.02.1931 - 12.02.1989). Der ideale Zeitpunkt, ihn zu feiern!
Zielscheibe von Bernhards bösem Humor ist die Einladung zu einem „künstlerischen Abendessen“ bei Bekannten, mit denen er eigentlich schon lange nichts mehr zu tun haben will. Der Ich-Erzähler, Schriftsteller, sitzt auf dem Ohrensessel und beobachtet die Gesellschaft, die auf den Burgtheater-Schauspieler wartet, zu dessen Ehren das Abendessen stattfinden soll. Seine Beobachtungen sind eine scharfe Abrechnung mit den ehemaligen Freunden, die es nur zu „Künstlerattrappen“ innerhalb einer heuchlerischen Promi-Clique von egozentrischen Selbstdarstellern geschafft haben …
„Holzfällen. Eine Erregung“ entpuppt sich als hinreißend temperamentvolle szenische Lesung mit jeder Menge bittergarstiger Lust an Beobachtung und Sprache.“
Thomas Bernhard ist tot! Lange lebe Thomas Bernhard!

Über diese szenische Lesung von Marco Albrecht und Michael Schrodt jubelte die Presse: „Eine Hymne auf die Melancholie, auf den Weltschmerz im Allgemeinen und im Besonderen ...

Von und mit Marco Albrecht und Michael Schrodt

© Marco Albrecht

Preise

Karten ab € 14,00

Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht