• August 2021
  • 29 So 16:00 BRANDENBURGISCHE WASSERMUSIK 2020 Brandenburger Symphoniker, Regattastrecke Tickets mehr
laden...

Brandenburger Symphoniker

Die Brandenburger Symphoniker wurden im Jahre 1810 gegründet. Sie gehören als ältester bestehender Klangkörper Brandenburgs zu den prägenden kulturellen Einrichtungen des Landes. Mit ihrem unverwechselbaren Klang begeistern die Symphoniker ihr Publikum weltweit mit der reichen Vielfalt der klassischen, romantischen und modernen Orchestermusik. 

Eine Vielzahl von bedeutenden Dirigenten hat das Brandenburger Traditionsorchester in den letzten Jahrzehnten begleitet. Nach Michael Helmrath, der das Orchester über viele Jahre erfolgreich leitete, war seit Beginn der Konzertsaison 2015/16 Peter Gülke Chefdirigent. Gülke gehört zu den wichtigsten, mehrfach ausgezeichneten Dirigenten-Persönlichkeiten der internationalen Klassikszene und ist u.a. Preisträger des Ernst-von-Siemens-Preises, dem „Nobelpreis für Musik“. Ab der Konzertsaison 2020/21 ist Olivier Tardy Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker. Mit ihm wird ein neues Kapitel im Schaffen des Orchesters eröffnet, das von vielen Musikliebhabern mit großem Interesse verfolgt wird. 

mehr lesen

Die Brandenburger Symphoniker sind gefragter Gast in vielen nationalen und internationalen Konzertsälen. Gastspielreisen führten das Orchester in die Metropolen von Europa, Asien und Amerika. Sie gaben u.a. gefeierte Konzerte in Peking, Qingdao, Guangzhou, Los Angeles, San Francisco, Madrid, Sofia, Kapstadt, Johannesburg, Sapporo und Kyoto. Als Festivalorchester gastierten die Brandenburger Symphoniker beim Festival MúsicaMallorca und dem Opernfestival Kammeroper Schloss Rheinsberg. 

Zahlreiche CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen dokumentieren die vielseitige und erfolgreiche Arbeit des Orchesters. So zählt die gemeinsame Aufnahme mit dem weltbekannten indischen Violinisten und Komponisten Lakshminarayana Subramaniam sogar zu den begehrtesten Aufnahmen Indiens und der Jazztrompeter Dusko Gojkovich wurde infolge der Zusammenarbeit mit Enja Records und den Brandenburger Symphonikern mit dem ECHO Jazz-Preis gewürdigt. 

Im Oktober 2016 wurden die Brandenburger Symphoniker erneut für eine Gemeinschaftsproduktion mit GENUIN und dem Deutschlandradio gewürdigt, für die die Saxophonistin Asya Fateyeva als Nachwuchskünstlerin des Jahres 2016 mit dem ECHO ausgezeichnet wurde. 

Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Brandenburger Theater“ im Oktober 2017 erschien die CD „Franz Schuberts C-Dur Sinfonie“ unter Leitung von Peter Gülke. 

Die Brandenburger Symphoniker engagieren sich für die Aufführung zeitgenössischer Orchestermusik im Rahmen des Komponistenwettbewerbs „Brandenburger Biennale“ und sind bei der Ausbildung junger Musiker und Dirigenten langjähriges festes Partnerorchester der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und der Universität der Künste in Berlin. Dabei werden die jungen Musiker unter Anleitung der erfahrenen Orchestermusiker mit den entscheidenden Aufgaben des Orchesteralltags vertraut gemacht. Ganze Generationen heute international sehr erfolgreicher Musiker und Dirigenten haben so bei den Brandenburger Symphonikern wichtige Erfahrungen in der Orchesterpraxis sammeln können.

Zudem stehen jährlich vielfältige Musikvermittlungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen auf dem Spielplan der Brandenburger Symphoniker. Für sein Konzept zur stärkeren Bespielung des ländlichen Raumes (REACH) wurde das Orchester 2017 von der Bundesregierung für das Programm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ ausgewählt. 

Im März 2019 produzierten die Brandenburger Symphoniker gemeinsam mit 267 Schülern der Evangelischen Grundschule zwei Auftritte der Zauberklang-Kiste 2019 mit dem Titel „Auf der Spur der Riesenposaune“.

Ich freue mich außerordentlich, als Nachfolger das Amt des hoch geschätzten Peter Gülke anzutreten und bedanke mich herzlich für das Vertrauen der wunderbaren Brandenburger Symphoniker, die mich zu ihrem zukünftigen Chefdirigenten gewählt haben!
— Olivier Tardy

Olivier Tardy

Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker

CHEFDIRIGENT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER

BIOGRAFIE

Olivier Tardy ist ein international gefragter Dirigent und vielseitiger Künstler. Er stand am Pult zahlreicher Orchester, darunter sind die Stuttgarter Philharmoniker, das Münchner Rundfunkorchester, die Münchner Symphoniker, die Essener Philharmoniker, das Prague Philharmonia, das Orchestre Philharmonique de Nice und das Orchestre Lamoureux.

Bei den Brandenburger Symphonikern war er in den vergangenen Jahren mehrfach zu Gast, zuletzt bei den Brandenburgischen Wassermusiken 2019 mit Werken von Berlioz, Saint-Saëns und Chabrier.

mehr lesen

Im Opernbereich leitete er verschiedene Produktionen an der Bayerischen Staatsoper, darunter die Kammeroper „Eight Songs for a Mad King“ von Maxwell Davis im Cuvillié-Theater und Projekte der Kammeroper München, außerdem dirigierte er Galakonzerte mit Roberto Alagna in Berlin, Hamburg, Dresden und in Palma de Mallorca im Rahmen des Festivals Música Mallorca.

Er arbeitete mit namhaften Solisten wie den Pianisten Ivo Pogorelich, Gerold Huber und Yulianna Avdeeva und begleitete 2015 Christian Gerhaher bei seinem Programm mit Mozart-Arien in Landshut.

Besonders engagiert sich Olivier Tardy in der Jugendarbeit: Er stand als erster Dirigent dem 2007 gegründeten Jugendorchester der Bayerischen Staatsoper vor und leitete außerdem mehrere Projekte des Bayerischen Landesjugendorchesters. 2013 und 2019 dirigierte er die Abschlusskonzerte des Deutschen Musikwettbewerbs und unterstützt regelmäßig die Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musikfestivals.

Seine CD-Einspielung mit dem Ensemble German Strings mit Bläserkonzerten von Henri Tomasi erhielt herausragende Kritiken (u.a. vom französischen Fachmagazin Diapason). Gemeinsam mit dem Münchner Rundfunkorchester hat er mehrere CD’s veröffentlicht, im Herbst 2019 erschien die erste CD mit den Münchner Symphonikern und der Bayerischen Kultband Dreiviertelblut.

Der 1973 in Clermont-Ferrand geborene Olivier Tardy studierte am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris. Bald war er Mitglied der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker und wurde 1996 als Soloflötist an die Bayerische Staatsoper berufen; er spielte unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Seiji Ozawa, Zubin Mehta, Günter Wand, Daniel Barenboim oder Kirill Petrenko.

Orchesterübersicht

 

1. VIOLINE: Andreas Preißer (Konzertmeister), Artiom Ordiyants (stellv. Konzertmeister), Klaus Hoyer, Till Handrick, Heike Lorenz, Izabela Wenzel, Giulia Bellingeri, Fabian Bertoncello, Carmen Hartung, N. N. 

2. VIOLINE: Julia Fittler (Stimmführerin), Franca Rudolph, Angelika Feckl, Ralf Dämmig, Katrin Kösler, Meike Schirling

VIOLA: Nikolai Nikolov (Solobratschist), Alicia García-Barrientos, Geraldo Brandigi, Markeljan Kocibelli, Erika Catlaka 

VIOLONCELLO: Robert Friedrich (Solocellist), Ute Döring, Joachim Köhler, Stefan Immel

KONTRABASS: Fabio Caggese (Solobassist), Lenard Liebert, Rüdiger Dierks

FLÖTE: Susanne Pietrowski (Soloflötistin), Gerrit Fröhlich, Martin Bosse-Platière

OBOE: Raguel Ott (Solooboist), Mercedes Guzmán García, Benjamin Kahleyss

KLARINETTE: Marlies Wieser (Soloklarinettistin), Rico Wolff, Marco Dommus

FAGOTT: Sebastian Pietsch (Solofagottist), Rainer Walenta, Vitaly Shlyakhov

HORN: Thomas Hoffmann (Solohornist) Henrik Moderegger, Richard Mosthaf, Mathias Weiss

TROMPETE: Frank Tietze (Solotrompeter), Martin Sander, Andreas Weltzer

POSAUNE: Helfried Hoyer (Soloposaunist), Burkhard Götze, Sören Fries

PAUKE/SCHLAGZEUG: Jens Kappert (Solopauker), Matthias Dressler (Soloschlagzeuger)

REPETITOR/KLAVIER: Marc Spiess

CHEFDIRIGENT: Olivier Tardy

N.N.

Leitung Besucherservice / Konzertabo

Tel. 03381/511-112
[email protected]63dasd.de

Konzertabonnement

Großes Konzertabonnement

Die Sinfoniekonzerte 2020 (1.–3.) sind aufgrund verringerter Platzkapazitäten kein Bestandteil eines Konzertabonnements. Diese Sinfoniekonzerte können einzeln besucht werden.

Das große Konzertabonnement beinhaltet fünf Sinfoniekonzerte (4.–8.) der Brandenburger Symphoniker.

Kategorie I — 132,50 €, ermäßigt: 110,00 €
Kategorie II — 110,00 €, ermäßigt: 92,50 €

 

Kleines Konzertabonnement

Die Sinfoniekonzerte 2020 (1.–3.) sind aufgrund verringerter Platzkapazitäten kein Bestandteil eines Konzertabonnements. Diese Sinfoniekonzerte können einzeln besucht werden.

Das kleine Konzertabonnement beinhaltet drei der acht Sinfoniekonzerte der Brandenburger Symphoniker. In der Saison 2020/21 sind es das 4., 6. und das 8. Sinfoniekonzert.

Kategorie I — 79,50 €, ermäßigt 66,00 €
Kategorie II — 66,00 €, ermäßigt 55,50 €

 

ADRIANE PORIKYS

Leitung Organisation /
Information / Anmeldung(en) im BT

Tel. 03381/511-128
[email protected]63dasd.de

EDUCATION

Probenbesuche bei den Brandenburger Symphonikern

Zwischen allen Stühlen

Die Brandenburger Symphoniker bieten regelmäßig Probenbesuche für Brandenburger Schulen an. Teilweise sitzen Schüler auf dem Podium direkt neben den Orchestermusikern und können so – nach einer Einführung  – hautnah die Probenarbeit miterleben. Wenn dies nicht möglich ist, nehmen die Schüler Platz im Zuschauerraum.

Für alle Altersstufen der 1. bis 12. Klassen
ca. 45 Minuten

 

OHRPHON Orchester – Schüler verfolgen live eine Probe

Beim Probenbesuch OHRPHON Orchester verfolgen die mit einem OHRPHON ausgestatteten Schüler eine ca. 45-60-minütige Orchesterprobe der Brandenburger Symphoniker. Die Stimme des Dirigenten und Live-Erklärungen eines Musikvermittlers sind direkt über Kopfhörer zugeschaltet. So werden Zusatzinformationen zum Werk und spannende Details aus der Probenarbeit zu den Werken hautnah erlebbar.

Im Großen Haus des Brandenburger Theaters

Für die Kleinsten – Kita macht Musik

In dem Projekt „Kita macht Musik“ gehen Musiker der Brandenburger Symphoniker in die Kita, erzählen von ihrer Arbeit und erklären die Instrumente. Dabei werden die Kinder mit eingebunden und dürfen die Instrumente selbst ausprobieren.  

Später kommt die Kindergartengruppe eine Viertelstunde vor Beginn einer Orchesterprobe ins Theater und die Instrumente und der Aufbau eines Orchesters werden erklärt. Danach können die Kinder den Anfang einer Probe miterleben. Sie erfahren etwas über das Einstimmen und versuchen, Instrumente wiederzuerkennen.

Mit: Julia Fittler (Violine), Joachim Köhler (Cello) und Vitaliy Shlyakhov (Fagott)
Dauer ca. 45 Minuten

 

KLINGENDES KLASSENZIMMER

Für Schüler der 1. oder 2. Klassen: „Frederick“
Für Schüler der 3. oder 4. Klassen:  „Bei Wanja klopft es in der Nacht“

ab 9.00 Uhr ca. 3 Stunden

Ab wann spricht man überhaupt von Musik? Was ist nur Geräusch? Und wie geht das Musizieren miteinander? Wer stellt die Spielregeln dafür auf und was passiert mit mir, wenn ich mit anderen musiziere?
Mitglieder der Brandenburger Symphoniker kommen in die Schulen, um Kindern elementare Erlebnisse mit und über Musik zu vermitteln.  Die Geschichten werden als Abschluss szenisch gespielt und mit musikalischer Begleitung anderen Mitschülern präsentiert.
Mit: Julia Fittler (Violine), Joachim Köhler (Cello) und Vitaliy Shlyakhov (Fagott)

 

Für Schüler der 5. oder 6. Klassen: „Nicolas, wo warst du?“

Ab 8.30 Uhr ca. 4 Stunden jeweils

Nach einer Fabel von Leo Lionni, die sich mit den Themen Feindseligkeit/Vorurteile im Gegensatz zu Hilfsbereitschaft/Verständigung beschäftigt.
Mitglieder der Brandenburger Symphoniker erarbeiten mit den Schülern zusammen an zwei ausgiebigen Vormittagen eine kleine interne Aufführung: Mit zwei Darstellergruppen, darunter 10 kleinere und größere Rollen, Musik von Instrumenten und Gesang mit den Kindern, etwas Choreografie sowie einer interne Aufführung als Abschluss.
Mit: Julia Fittler, Joachim Köhler, Vitaliy Shlyakhov

 

Rhapsody in School

Das vom Pianisten Lars Vogt gegründete Projekt „Rhapsody in School“ begleitet bundesweit Kontakte zu Künstlern, die Kindern und Jugendlichen durch ehrenamtliches Engagement eine hautnahe Berührung mit Musik ermöglichen. Die Klassik-Stars vermitteln bei Schulbesuchen sehr persönlich ihre Begeisterung und Leidenschaft für die klassische Musik, um Neugier und Verständnis für das Phänomen „Musik“ zu wecken.
Die Mädchen und Jungen werden nicht nur hören, sondern all ihre Fragen zu (klassischer) Musik und einem Leben als Profi-Musiker beantwortet bekommen. Zeitnah erleben die Schüler in der darauf folgenden Generalprobe die „normale“ Arbeit des Künstlers. Die Geiger Gernot Süßmuth, Daniel Röhn und Sergey Malov, die Pianisten Dina Ugorskaja und Herbert Schuch sowie die Cellisten Anastasia Kobekina und Arthur Hornig konnten in den vergangenen Jahren gewonnen werden. 2016 wurde eine Begegnung mit dem Pianisten Alexander Schimpf möglich.

 

JACQUELINE SAHM

Leitung Projekt

Tel. 03381/511-136
[email protected]63dasd.de

REACH

„REACH“ ist der Name eines mehrjährigen Projekts der Brandenburger Symphoniker, welches von der Bundesregierung im Rahmen des Programms „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ gefördert wird. Das im Bundeswettbewerb ausgezeichnete Konzept der Brandenburger Symphoniker sieht vor, Bürgerinnen und Bürgern auch in kleineren Orten mehr Möglichkeiten zu bieten, hochwertige Musikangebote zu erleben. Dabei sind Konzerte an ungewöhnlichen Spielstätten angedacht ebenso wie die Wiederbelebung kultureller Räume. Musikalisch-künstlerische Prozesse sollen mit mehrtägigen Aufenthalten der Musikerinnen und Musiker erlebbar gemacht werden. 
In einer ersten Projektwoche Reach #1 waren die Brandenburger Symphoniker im Oktober 2018 bereits in Beelitz vor Ort. Nun sind sie mit den REACH-Wochen #2 und #3 im Fläming sowie im September mit REACH #4 in Neuruppin zu Gast. Die Brandenburger Symphoniker gehen buchstäblich neue Wege in die Region und tragen damit zur Lebensqualität auch abseits der großen Städte bei.

REACH #1

15. Oktober - 19. Oktober 2018

Reach #1 stellt den ersten Projektpart in der Stadt Beelitz im Oktober 2018 dar.

 


MONTAG, 15. OKTOBER 2018 

DIE VERHEXTE MUSIK
KINDERKONZERT FÜR ZUSCHAUER AB 6 JAHREN

Die Stadt Klanghausen am Liedbach im Land der Töne feiert ihren 1000. Stadtgeburtstag. Alles ist gut vorbereitet für das große Fest. Doch gerade als die Musik losgeht, kommt mit einem kräftigen Donnerschlag die Hexe Takta Bum aus den Wolken geschossen, raubt den Rhythmus und fliegt mit ihm auf und davon. Dann erscheint die zweite Hexe, Melodia Tralala, die sich die Melodie schnappt und damit verschwindet. Übrig bleibt nur die Harmonie; doch da taucht auch schon wie aus dem Nichts die dritte Hexe, Terzia Quintana, auf und klaut noch die Begleitung. 
Tja, ohne Musik kann es kein Fest geben in Klanghausen am Liedbach.  Viele sind traurig, aber drei Freunde tun sich zusammen, um den Rhythmus, die Melodie und die Harmonie aus den Fängen der Hexen zu befreien: Pauki, Violinus und Harfonika. Gemeinsam erleben sie aufregende Abenteuer durch die Welt der Musik…

Musik: Gisbert Näther
Text: Karl-Hans Möller
Dirigent: Dominic Limburg
Sprecher: Steffan Drotleff
Brandenburger Symphoniker

MONTAG, 15. OKTOBER 2018 
SPORTHALLE FICHTENWALDE 
FRIEDRICH-ENGELS-STRASSE 97 , 14547 BEELITZ / OT FICHTENWALDE

WEITERE AUFFÜHRUNGEN IM BRANDENBURGER THEATER:
Mittwoch, 23. Januar 2019; Donnerstag, 24. Januar 2019; Dienstag, 29. Januar 2019; 
Mittwoch, 30. Januar 2019 - jeweils um 10.00 Uhr, Studiobühne


MAGISCHE FILMMOMENTE
FILMKONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Was ist eine Liebesszene, ein Kampf gegen Banditen oder eine Verfolgungsjagd auf der Leinwand ohne Musik? Wer die Titelmusik von „James Bond“ hört, weiß: Jetzt geht's um schöne Frauen, technische Spielereien und geschüttelte (nicht gerührte) Martinis. Gemeinsam mit Carry Sass nehmen uns die Brandenburger Symphoniker unter der Leitung von Hannes Ferrand mit auf eine Reise durch die Geschichte der Filmmusik.

Hooray for Hollywood / The Producer Medley / Die glorreichen Sieben / Lilly Marleen /     
Das Boot / La vie en rose / James Bond Medley / Skyfall / Der Pate / Game of Thrones / Star Wars u. a.    

Dirigent: Hannes Ferrand 
Gesang, Moderation: Carry Sass
Brandenburger Symphoniker

MITTWOCH, 17. OKTOBER 2018 
SPORTHALLE DIESTERWEG GRUNDSCHULE
CLARA-ZETKIN-STR. 197a, 14547 BEELITZ


SINFONIEKONZERT
DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Mit diesem Konzert endete die erste REACH-Woche #1. 

Programm: 

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL
Concerto grosso D-Dur op. 6 No. 5 (HWV 323)                    

WOLFGANG AMADEUS MOZART 
Sinfonia Concertante in Es-Dur für Violine u. Viola KV 364 (1779)

FRANZ JOSEPH HAYDN
Sinfonie Nr. 42 in D-Dur (1771)

Dirigent: Peter Gülke 
Solisten: Charlotte Walterspiel (Viola), Martin Dehning (Violine)        
Brandenburger Symphoniker

FREITAG, 19. OKTOBER 2018 
KIRCHE ST. MARIEN - ST. NIKOLAI ZU BEELITZ
KIRCHPLATZ 6, 14547 BEELITZ

REACH #2

15. – 18. Juni 2019

Die Brandenburger Symphoniker sind mit der REACH-Woche #2 im Fläming zu Gast. Das REACH #2 - Projekt wird ergänzt durch die Programme „Kita Macht Musik“ und „Musik für und mit Menschen mit Demenz“, 
die jedoch nicht öffentlich in Kitas und Seniorenpflegeeinrichtungen der jeweiligen Veranstaltungsorte stattfinden.

 


SAMSTAG, 15. JUNI 2019 ab 18.00 UHR
SCHLOSSPARK WIESENBURG
Schlossstr. 1, 14827 Wiesenburg/Mark

MEET & GREET
Auftakt mit kammermusikalischer Begleitung des Blechbläserquintetts der Brandenburger Symphoniker


SAMSTAG, 15. JUNI 2019 um 20.00 UHR
KIRCHE ST. MARIEN, WIESENBURG
Schlossstraße 3, 14827 Wiesenburg/Mark

KAMMERKONZERT „SAKRAL UND PROFAN“
Werke von Camille Saint Saëns, Jacques Iberts, André Caplet, Claude Debussy

Harfe: Manuela Margherita Colella / Viola: Erika Catlaka / Cello: Ella Jarrige / Violinen: Artiom Ordiyants, Izabela Wenzel, Joselyne Mariotti


SAMSTAG, 15. JUNI 2019 UM 20.00 UHR
GARTENSAAL, SCHLOSS WIESENBURG
Schlossstr. 1a, 14827 Wiesenburg/Mark

KAMMERKONZERT „MAIS LA MUSIQUE!“
Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel, Georges Bizet, Charles Gounod

Oboe: Raguel Ott / Flöte: Martin Bosse-Platière / Fagott: Vitaliy Shlyakhov / Klarinette: Hugo Rodriguez / Horn: Julia Daiger


SONNTAG, 16. JUNI 2019 UM 16.00 UHR
KIRCHE ST. MARIEN, TREUENBRIETZEN
Großstraße 48, 14929 Treuenbrietzen

SINFONIEKONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER
Werke von Maurice Ravel, Wolfgang Amadeus Mozart und Leopold Mozart

Dirigent: Prof. Peter Gülke / Flöte: Wally Hase


MONTAG, 17. JUNI 2019 UM 14.00 UHR
GRUNDSCHULE AM SCHLOSSPARK, WIESENBURG
Parkstraße 4, 14827 Wiesenburg

KINDERKONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER
„DIE VERHEXTE MUSIK“ VON GISBERT NÄTHER
Für Zuschauer ab 6 Jahren

Dirigent: Dominic Limburg / Sprecher: Steffan Drotleff


DIENSTAG, 18. JUNI 2019 um 19.00 UHR
KIRCHE ST. MARIEN, BAD BELZIG
Kirchplatz 1, 14806 Bad Belzig

KAMMERKONZERT „MOLL!“
Werke von Giuliano Bracci, Wolfgang Amadeus Mozart, Henryk Górecki                 

Streichquartett AMARONE: Philippe Perotto, Katrin Kösler, Geraldo Brandigi, Joachim Köhler

 

REACH #3

29. – 03. Juli 2019

Die Brandenburger Symphoniker sind mit der REACH-Woche #3 im Fläming zu Gast. Das REACH #3 - Projekt wird ergänzt durch die Programme „Kita Macht Musik“ und „Musik für und mit Menschen mit Demenz“, die jedoch nicht öffentlich in Kitas und Seniorenpflegeeinrichtungen der jeweiligen Veranstaltungsorte stattfinden!

 


SAMSTAG, 29. JUNI 2019 - GANZTÄGIG
LINDENHOF NIEMEGK
Bahnhofstraße 5, 14823 Niemegk 

KOMPOSITIONSWORKSHOP 
Vom Kompositionsbaukasten zur Uraufführung

Leitung: Dirigent Carsten Hennig / Mitwirkung: Dirigent Hannes Ferrand / Brandenburger 
Symphoniker

Anmeldung erforderlich unter: [email protected]63dasd.de 


SAMSTAG, 29. JUNI 2019 ab 18.00 UHR
INNENHOF KULTURQUARTIER MÖNCHENKLOSTER JÜTERBOG
Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog

MEET & GREET
Auftakt mit kammermusikalischer Begleitung der Brandenburger Symphoniker


SAMSTAG, 29. JUNI 2019 UM 20.00 UHR
THEATERSAAL KULTURQUARTIER MÖNCHENKLOSTER JÜTERBOG
Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog

KAMMERKONZERT „FOLIES BAROQUES“
Werke von Claudio Monteverdi, Domenico Scarlatti, Georg Friedrich Händel, Johann 
Sebastian Bach, Antonio Vivaldi 

VEGA Ensemble: Mezzosopran: Daniela Vega (Brasilien) / Harfe: Nathalie Amstutz (Schweiz) / Cello: Junko Fujii (Japan) / Flöte: Martin Bosse-Platière (Frankreich)


SONNTAG, 30. JUNI 2019 UM 17.00 UHR
LINDENHOF NIEMEGK
Bahnhofstraße 5, 14823 Niemegk 

SINFONIEKONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER
Werke von Franz Liszt, Carl Maria von Weber, Ludwig van Beethoven und des
Kompositionsworkshops vom 29.06.2019

Dirigent: Hannes Ferrand


MONTAG, 01. JULI 2019 UM 15.00 UHR
SPEISESAAL DER FIRMA B.O.S.S.
Straße der Jugend 9 a, 14823 Niemegk

KAMMERKONZERT „DER GESTIEFELTE KATER“
EIN MUSIKALISCHES MÄRCHEN FÜR KINDER AB 5 JAHREN

Streichquartett AMARONE: Philippe Perotto, Katrin Kösler, Geraldo Brandigi, Joachim Köhler / Erzähler: Steffan Drotleff


DIENSTAG, 02. JULI 2019 UM 19.00 UHR
LINDENHOF NIEMEGK
Bahnhofstraße 5, 14823 Niemegk 

„MAGISCHE FILMMOMENTE“
FILMMUSIK-KONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Dirigent: Hannes Ferrand / Gesang, Moderation: Carry Sass


MITTWOCH, 03. JULI 2019 UM 19.00 UHR
KLOSTERKITCHE KLOSTER ZINNA JÜTERBOG
Am Kloster 6, 14913 Jüterbog OT Kloster Zinna

SINFONIEKONZERT DER BRANDENBURGER SYMPHONIKER
Werke von Antonín Dvorák, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy

Dirigent: Prof. Peter Gülke

 

REACH #4

23. – 27. September 2019

Die Brandenburger Symphoniker sind mit der REACH-Woche #4 in Neuruppin zu Gast.

Das REACH #4 wird ergänzt durch die Programme „Kita Macht Musik“ und „Musik für und mit Menschen mit Demenz“, die jedoch nicht öffentlich in Kitas und Seniorenpflegeeinrichtungen der jeweiligen Veranstaltungsorte stattfinden!


KAMMERKONZERT: MOLL!


WOLFGANG AMADEUS MOZART
Streichquartett in d-moll KV 421

GIULIANO BRACCI
tutto chiudi negli occhi

HENRYK GÓRECKI
II kwartet smyczkowy „quasi una fantasia“ op. 64

Streichquartett AMARONE
Philippe Perotto, Katrin Kösler, Geraldo Brandigi, Joachim Köhler

SONNTAG, 22. SEPTEMBER 2019 UM 19.00 UHR
MUSIKSCHULE DES LANDKREISES OSTPRIGNITZ-RUPPIN
Am Alten Gymnasium 1–3, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets


DIE VERHEXTE MUSIK

KINDERKONZERT FÜR ZUSCHAUER AB 6 JAHREN

Die Stadt Klanghausen am Liedbach im Land der Töne feiert ihren 1000. Stadtgeburtstag. Alles ist gut vorbereitet für das große Fest. Doch gerade als die Musik losgeht, …
mehr ›

Musik: Gisbert Näther
Text: Karl-Hans Möller
Dirigent: Dominic Limburg
Sprecher: Steffan Drotleff
Brandenburger Symphoniker

MONTAG, 23. SEPTEMBER 2019 UM 14.00 UHR
KULTURHAUS NEURUPPIN
Karl-Marx-Straße 103, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets


MEET & GREET

Auftakt mit den Brandenburger Symphonikern

An diesem Abend laden wir Sie recht herzlich zu einer öffentlichen Probe der Brandenburger Symphoniker ein, welche in Vorbereitung des Sinfoniekonzertes am 27. September stattfindet.
Bei dem anschließenden Meet & Greet können Sie bei einem Glas Wein mit den Musikerinnen und Musikern ins Gespräch kommen.

Dirigent: Peter Gülke
Brandenburger Symphoniker

DIENSTAG, 24. SEPTEMBER 2019 ab 18.00 UHR
KULTURHAUS NEURUPPIN
Karl-Marx-Straße 103, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets


FILMKONZERT: MAGISCHE FILMMOMENTE


Was ist eine Liebesszene, ein Kampf gegen Banditen oder eine Verfolgungsjagd auf der Leinwand ohne Musik? mehr ›

Dirigent: Hannes Ferrand
Gesang, Moderation: Carry Sass
Brandenburger Symphoniker

MITTWOCH, 25. SEPTEMBER 2019 UM 19.00 UHR
KULTURHAUS NEURUPPIN
Karl-Marx-Straße 103, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets


KAMMERKONZERT: MAIS LA MUSIQUE!


An diesem kammermusikalischen Abend entführt Sie ein Bläserquintett in eine Welt voller Lebensfreude und Leidenschaft. mehr ›

Bläser-Quintett der Brandenburger Symphoniker und Gäste:
Raguel Ott, Oboe
Martin Bosse-Platière, Flöte
Vitaliy Shlyakhov, Fagott
Hugo Rodriguez, Klarinette
Julia Daiger, Horn

DONNERSTAG, 26. SEPTEMBER 2019 UM 19.00 UHR
MUSIKSCHULE DES LANDKREISES OSTPRIGNITZ-RUPPIN
Am Alten Gymnasium 1–3, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets


SINFONIEKONZERT


RICHARD WAGNER
„Siegfried-Idyll“

JOHANN SEBASTIAN BACH
Doppelkonzert für Oboe und Violine

PETER ILJITSCH TSCHAIKOWSKY
Sinfonie Nr. 6 h-Moll („Pathétique“) op. 74

Dirigent: Peter Gülke
Oboe: Raguel Ott
Violine: Andreas Preißer
Brandenburger Symphoniker

Im Rahmen dieses Konzerts wird auch ein Briefwechsel Fontanes mit seiner Schwester über einen emotionsgeladenen Konzertbesuch einer Wagner-Aufführung in Bayreuth zu Gehör kommen.

FREITAG, 27. SEPTEMBER 2019 UM 19.00 UHR
KULTURKIRCHE NEURUPPIN
Virchowstraße 41, 16816 Fontanestadt Neuruppin

Tickets

Das Projekt REACH wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien aus dem Programm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

MUSIKER

  • Alle
  • A-E
  • F-J
  • K-O
  • P-T
  • U-Z
1. Violine, Konzertmeister

Andreas Preißer

1. Violine, stellv. Konzertmeister

Artiom Ordiyants

1. Violine

Klaus Hoyer

1. Violine

Till Handrick

1. Violine

Heike Lorenz

1. Violine

Izabela Wenzel

1. Violine

Giulia Bellingeri

1. Violine

Fabian Bertoncello

1. Violine

Carmen Hartung

1. Violine

N.N.

2. Violine, Stimmführerin

Julia Fittler

2. Violine

Franca Rudolph

2. Violine

Angelika Feckel

2. Violine

Ralf Dämmig

2. Violine

Katrin Kösler

2. Violine

Meike Schirling

Viola, Solobratschist

Nikolai Nikolov

Viola

Alicia García-Barrientos

Viola

Geraldo Brandigi

Viola

Markeljan Kocibelli

Viola

Erika Catlaka

Violoncello, Solocellist

Robert Friedrich

Violoncello

Ute Döring

Violoncello

Joachim Köhler

Violoncello

Stefan Immel

Kontrabass, Solobassist

Fabio Caggese

Kontrabass

Lenard Liebert

Kontrabass

Rüdiger Dierks

Flöte / Soloflötistin

Susanne Pietrowski

Flöte

Gerrit Fröhlich

Flöte

Martin Bosse-Platière

Oboe, Solooboist

Raguel Ott

Oboe

Mercedes Guzmán García

Oboe

Benjamin Kahleyss

Klarinette, Soloklarinettistin

Marlies Wieser

Klarinette

Rico Wolff

Klarinette

Marco Dommus

Fagott, Solofagottist

Sebastian Pietsch

Fagott

Rainer Walenta

Fagott

Vitaly Shlyakhov

Horn, Solohornist

Thomas Hoffmann

Horn

Henrik Moderegger

Horn

Richard Mosthaf

Horn

Mathias Weiss

Trompete, Solotrompeter

Frank Tietze

Trompete

Martin Sander

Trompete

Andreas Weltzer

Posaune, Soloposaunist

Helfried Hoyer

Posaune

Burkhard Götze

Posaune

Sören Fries

Pauke/Schlagzeug, Solopauker

Jens Kappert

Pauke/Schlagzeug, Soloschlagzeuger

Matthias Dressler

REPETITOR, Klavier

Marc Spiess

Chefdirigent

Olivier Tardy