© Marco Borggreve

Veranstaltungsinfos

Termin

Do 26.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührFr 27.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSa 28.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 29.03.202016:00-18:00 UhrNikolaisaal Potsdam

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

Vorstellung entfällt

6. SINFONIEKONZERT

UNTERSCHIEDLICHE BEETHOVEN-ERBSCHAFTEN – Brandenburger Symphoniker

Der ständig neue Wege Suchende rumort in Rejchas Ouvertüre, dem ersten im unregelmäßigen Takt (5/8) geschriebenen Orchesterstück, in Dvořáks grandiosem Versuch, Programm und absolute Musik zusammenzubringen, in Brahms‘ zweitem Klavierkonzert, das den Vergleich mit Beethovens letztem unverkennbar nahelegt.

ANTONÍN REJCHA
Ouvertüre D-Dur

ANTONÍN DVOŘÁK
„Der Wassermann“ op. 107 (Sinfonische Dichtung)

JOHANNES BRAHMS
Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83


Dirigent: Peter Gülke
Klavier: Lauma Skride
Brandenburger Symphoniker

An allen Konzertabenden findet um 18.45 Uhr eine ca. 30minütige Einführung mit Peter Gülke im Großen Haus statt. Der Eintritt ist frei und unabhängig vom Konzertbesuch.

Weitere Termine

Do 26.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührFr 27.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSa 28.03.202019:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 29.03.202016:00-18:00 UhrNikolaisaal Potsdam