© SEMMEL Concerts Entertainment

Veranstaltungsinfos

Termin

Sa 03.09.202220:00-22:00 UhrFreilichtbühne MarienbergTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

KELVIN JONES: THIS TOO SHALL LAST - SUMMER 2022

MARIENBERG OPEN AIR 2022 – Extras

„Ich habe angefangen, Musik zu machen, weil ich Probleme damit habe, mich den Dingen direkt zu stellen“, antwortet Kelvin Jones auf die Frage, warum er eigentlich angefangen hat Songs zu schreiben. „Wenn ich mit etwas zu kämpfen habe, dann esse ich mehr, mache mehr Witze, sehe mehr TV – ich mache einfach alles, außer mich mit dem eigentlichen Problem auseinanderzusetzen. Aber bei Musik ist das anders. Da entsteht dieser safe space, in dem ich ehrlich bin, in dem ich weine, meine Zweifel habe und all die Gefühle fühlen kann, vor denen ich sonst solche Angst habe.“

Kelvin Jones wird 1995 als Tinashe Mupani in Simbabwe geboren. „Ich habe jeden Tag barfuß im Sand gespielt und Spielzeugautos aus Draht gebastelt. Wir hatten Hühner in unserem Garten und meine Großeltern lebten in Hütten ohne elektrisches Licht“, erzählt Kelvin Jones über sein Aufwachsen im südlichen Afrika. „Ich glaube, dass ich die Dinge dadurch manchmal etwas anders sehe. Vor allem bin ich über allen Maßen dankbar, dass ich mit diesem Leben gesegnet wurde, aber habe auch oft ein schlechtes Gewissen, weil ein Großteil meiner Familie immer noch in Simbabwe lebt und mit sehr wenig auskommen kann.“ Denn als Kelvin Jones neun Jahre alt ist, zieht die Familie nach London. Keine leichte Zeit. Er ist lange das einzige Schwarze Kind auf der Schule. Die Familie zieht oft um und Kelvin besucht acht verschiedene Schulen. Aber genau so lernt er, schnell Freunde zu finden – und er macht Musik. 2014 sorgen genau diese beiden Umstände dafür, dass sich das Leben Kelvin Jones über Nacht um 180 Grad dreht. Ein guter Freund postet Kelvins Song „Call You Home“ auf der Webseite Reddit – und über Nacht wird er weltbekannt.
Es folgen ein Umzug nach Berlin, das Debütalbum „Stop the Moment“, Spotify-Plays und YouTube-Views in Millionenhöhe sowie Gold- und Platinauszeichnungen - nicht nur für seine Debütsingle, sondern auch „Only Thing We Know”, seine Airplay-Nummer-1-Collabo mit „Alle Farben“ und „Love To Go” mit Lost Frequencies. Große Erfolge also. Aber eben auch große Fragen: Wer bin ich eigentlich? Und warum mache ich überhaupt Musik? „This Too Shall Last“, das zweite Album von Kelvin Jones, welches im Frühjahr 2022 erscheinen wird, liefert Antworten auf all diese Fragen. Manche der Songs sind ruhig und zeigen die Wurzeln von Kelvin Jones, manche zeigen wiederum eine andere Seite an Kelvin Jones. Nämlich die Phase der DJ-Kooperationen und den Spaß, den er hatte, mit diesen Dance-Pop-Songs auf der Bühne zu stehen. Das Album ist ein Abbild der Höhen und der Tiefen, der Erfolge, aber auch der Rückschläge in den letzten Jahren. Und nach Studiosessions und Deadlines, Erwartungsdruck und Selbstzweifeln hat Kelvin Jones mit „Cry A Little Less“ einen Song fertiggestellt, der ihn länger als jeder andere begleitet hat – und mit dem fertigen Song fiel auch die Last von Kelvins Schultern.

„Auch wenn ich meine Musik immer geliebt habe und zu 100 Prozent hinter ihr stehe, habe ich doch realisiert, dass die Songs oft nicht mehr die gleiche Wirkung auf mich hatten wie früher. Aber gerade mit meiner neuen Single ‚Cry A Little Less‘ habe ich wieder gelernt, was es heißt, mein ganzes Herz auf das Papier zu bringen, nichts auszulassen und Songs zu schreiben, die für mich, aber auch für andere eine heilende Wirkung haben können. Einfach Songs, die ehrlich sind. Ich glaube wirklich, dass Menschen sich von Ehrlichkeit angezogen fühlen und genau das will ich mit dem neuen Album erreichen.“

Vorprogramm um 18.30 Uhr: SEBASTIAN BLOCK in concert
Der Sänger und Songschreiber Sebastian Block interessiert sich bereits seit seiner frühsten Kindheit für Musik, Malerei und Poesie. Jeder neu erlernte Akkord wurde direkt zu einem Song verarbeitet. Der ausgebildete Theatermaler spielte Bass, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard und Mandoline, u. a. in der Band um den Musiker „Sven van Thom“ (z.B. beim Bundesvision Songcontest, TVTotal, oder Popstars).
2008 war Sebastian der erste Gast der erfolgreichen Internetreihe „TV Noir“ und schaffte es im selben Jahr mit seiner eigenen Gruppe „Mein Mio“ ins Finale des ersten Radioaward der ARD Jugendstationen. Zeitgleich produzierten sie ihr Debütalbum mit dem großartigen Pianisten Nils Frahm, unterschrieben ihren ersten Plattenvertrag und platzierten mit „Wenn wir wüssten“ Platz 63 der Single Airplay Charts.
Seit 2011 veröffentlichte er vier Alben und zwei EP`s, gewann mit dem Lied „Ich hoffe ja“ den Sommersong - Preis des RBB Fernsehens, den „listen to berlin“ Award der Berlin Music Commission und spielte mehr als 300 Konzerte in Deutschland, Österreich, Holland und in der Schweiz.
Seit kurzem lebt Sebastian wieder in seiner Heimatstadt Brandenburg/Havel und veröffentlichte zuletzt sein Studioalbum „Dorngund“.


Konzerte im Rahmen des Kultursommers Brandenburg an der Havel 2022

Das BT dankt folgenden Sponsoren:

HAUPTSPONSOR Brandenburger Bank
PREMIUMSPONSOREN REWE Markt GmbH Region Ost / RFT kabel Brandenburg GmbH / Spielbau GmbH / Automobile Dehn GmbH / event production service
SPONSOREN Stamm Elektrotechnik GmbH / Geschwister Pape GmbH / Raumausstatter Jens Umpierre
WERBEPARTNER Beetzsee Brauerei / Reederei Röding „Havelfee“ / Werbekaiser / BrandenBurger + Rice & Spice powered by Lieferfuchs / Brandenburg live

Weitere Termine

Sa 03.09.202220:00-22:00 UhrFreilichtbühne MarienbergTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr