© Thomas_M._Jauk

Veranstaltungsinfos

Termin

Mi 21.04.202110:00-11:20 UhrStudiobühneTicketszzgl. VorverkaufsgebührDo 22.04.202110:00-11:20 UhrStudiobühneTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

Vorstellung entfällt

SO LONELY

SCHAUSPIEL VON PER NILSSON – Kinder- & Jugendtheater

Für Zuschauer ab 13 Jahren

Ein Junge dreht in seinem Zimmer einen Film: Er inszeniert verschiedene Beweisstücke seiner großen Liebe. Während er die Gegenstände nach und nach der Zerstörung preisgibt, lässt er detailgenau alles noch einmal ablaufen … Wie er das Mädchen im Schulbus zum ersten Mal wahrnahm, es tagelang beobachtete, die ersten Worte mit ihm wechselte. Wie er erfuhr, dass sie Ann-Katrin heißt, wie er sie dank einer deutschen Grammatik zu Hause besuchte und wie es kam, dass er eine Pflanze namens Herztrost mit ihr verbindet. Er erinnert sich an die erste körperliche Annäherung, ihren ersten Kuss, an ihre gemeinsame Nacht allein zu Haus. Aber sie sollte die einzige bleiben. Denn während der Sommerferien veränderte sich alles. Etwas stand plötzlich zwischen ihr und ihm: ein anderer Junge. Was folgte, waren schmerzhafte Eifersucht, quälender Liebeskummer, Einsamkeit. Ist ein Leben „nach ihr“ überhaupt noch denkbar?

Der 1954 in Malmö geborene Per Nilsson arbeitete als Lehrer und schrieb nebenher Romane und Drehbücher. Seit 1999 ist er freier Schriftsteller. Für sein literarisches Gesamtwerk wurde er mit dem schwedischen Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet. Zu seinen erfolgreichsten Büchern gehört „So lonely“, für das er 1997 den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt. Das Stück für zwei Schauspieler*innen nach seinem Jugendbuch gewährt tiefe Einblicke in das Gefühlschaos der ersten Liebe. Und es macht Mut, mit diesen Gefühlen umzugehen und darauf zu vertrauen, dass die Zeit Wunden heilen kann.

Regie: Petra Schönwald
Bühne/ Kostüm: Ragna Heiny
Dramaturgie: Bettina Jantzen
Theaterpädagogik: Manuela Gerlach, Michael Böhnisch

Mit: Paul Sies (Junge) und Charlott Lehmann (Mädchen)

Eine Aufführung des Hans Otto Theaters Potsdam im Rahmen des Theaterverbundes

Karten für die geplanten Veranstaltungen im April 2021 können momentan nur reserviert werden.
Der offizielle Verkaufsstart ist von der jeweiligen Lockerungsstufe gemäß der COVID-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg abhängig und wird gesondert mitgeteilt.
Bis auf Weiteres ist die Kasse wie gewohnt erreichbar:
per Telefon unter 03381 / 511-111 oder per Mail unter [email protected]

Weitere Termine

Mi 21.04.202110:00-11:20 UhrStudiobühneTicketszzgl. VorverkaufsgebührDo 22.04.202110:00-11:20 UhrStudiobühneTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr