Veranstaltungsinfos

Termin

Mo 27.07.202016:00-17:30 UhrFoyer Großes Haus

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

Vorstellung entfällt

LESUNG ZUR ERINNERUNG AN BÜCHERVERBRENNUNG

Lesung

ES LIEST HARALD ARNOLD

Im Brandenburger Restaurant „Schweizer Garten“ verbrennen NSDAP und SA am 27. Juli 1933 „jüdisch-marxistische Schriften”. Für diesen Abend hat der Kreis Brandenburg der NSDAP zu seiner „Ersten Kulturpolitischen Kundgebung“ in das beliebte Restaurant geladen. SA-Leute errichteten vor dem Musikpavillon einen Scheiterhaufen.
Zur Erinnerung an den Tag der Bücherverbrennung in Brandenburg an der Havel liest Harald Arnold interessante und spannende Texte von Schriftstellerinnen, deren Werke damals, ebenso wie viele andere, Opfer der Flammen wurden:
„Gilgi. Eine von uns“ von Irmgard Keun und „Ein Mädchen mit Prokura“ von Christa Anita Brück. Beide Autorinnen hatten bereits, bevor sie auf die Listen der Verfemten und Verbotenen gesetzt wurden, sehr erfolgreiche Karrieren aufzuweisen.

Eine Veranstaltung des Brandenburger Theaters in Kooperation mit der Fouqué-Bibliothek Brandenburg

Der Eintritt ist frei.
[url=http://www.brandenburgertheater.de]mehr Infos ›[/url]

Weitere Termine

Mo 27.07.202016:00-17:30 UhrFoyer Großes Haus