© pixabay, JOEBU-ART

Veranstaltungsinfos

Termin

PremiereSa 11.12.202119:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 12.12.202118:00-20:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

DER LIEBESTRANK

OPERA BUFFA VON GAETANO DONIZETTI ALS SEMI-KONZERTANTE AUFFÜHRUNG – Musiktheater

In der halbszenischen Aufführung des Brandenburger Theaters verliebt sich ein zum Schwärmen veranlagter, schüchterner Junge – zunächst unglücklich – in eine gut situierte, etwas kapriziöse Schöne. Der alte Schwindler Dulcamara, ein Quacksalber, Wunderdoktor und Straßenhändler, entwickelt den titelgebenden Zaubertrank, der alsbald die Emotionen und Melodien perlen lässt. Der eitle Schürzenjäger Belcore und das alles kommentierende Chorvolk komplettieren das Personal für einen turbulenten Tag im Flair südlicher Sonne. Der Musikstil heißt nicht ohne Grund Belcanto, „Schöngesang“. Donizettis musikalische Kabinettstückchen sind von hoher Virtuosität und verschwenderischer Pracht: Melodischer Schmelz, rasante Arien, ein Bilderbogen italienischen Dolce-Vita-Gefühls. Als Stimmung darf da auch Tragik nicht fehlen.

Aufführung in italienischer Sprache

Musikalische Leitung: Valentin Egel
Szenische Einrichtung: Frank Martin Widmaier
Kostüme: Erwin Bode
Dramaturgie: Willi Händler
Chordirektor, Einstudierung: Christian Möbius (Staatstheater Cottbus)


Mit Elena Bechter (Adina), Jihoon Son (Nemorino), Artur Garbas (Belcore), Philipp Mayer (Dulcamara), Charlotte Watzlawik (Gianetta)
Mitglieder des Chores vom Staatstheater Cottbus: Aneta Kolton, Sandra Bösel, Zela Corina Calita, Jenny Bleidorn, Ji Won Park, Florin Calita, Jaroslaw Mielniczuk, Alexander Trauth

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters

Das Konzert mit Valentin Egel wird im Rahmen der Künstlerliste MAESTROS VON MORGEN – eine Initiative des DIRIGENTENFORUMs des Deutschen Musikrates – aus Fördermitteln der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) unterstützt.

Weitere Termine

PremiereSa 11.12.202119:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 12.12.202118:00-20:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr