Veranstaltungsinfos

Termin

PremiereFr 06.05.202219:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 08.05.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührFr 20.05.202210:00-12:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSa 21.05.202219:00-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührMo 23.05.202218:00-20:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührDi 24.05.202210:00-12:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

HÄNSEL UND GRETEL – Premiere

MÄRCHENOPER VON ENGELBERT HUMPERDINCK – Musiktheater

FÜR Alle AB 5 JAHRE

Kinder brauchen Märchen, denn Kinder brauchen Ängste. Klingt erstmal drastisch, aber wir wissen ja, dass am Ende alles gut geht.
„Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck gehört zu den beliebtesten musikalischen Märchen und hat schon Generationen von Kindern und Jugendlichen die Welt der Oper erschlossen.

Hänsel und Gretel wachsen in Not und Entbehrung auf, es gibt nicht genug zu essen, und der Vater verdient mit Mühe ein wenig Geld. Trotzdem toben die Geschwister ausgelassen durch die Wohnung, singen und tanzen – und werden zur Strafe von der Mutter in den Wald geschickt, wo sie Beeren sammeln sollen. Sie verlaufen sich und werden von der bösen Hexe gefangen. In ihr einen sich die Ängste der Kinder. Mit all ihrem Zorn, ihrer Abscheulichkeit und Unbarmherzigkeit wird sie zur dunklen Bedrohung.

Frank Martin Widmaier interessieren in besonderer Weise die Ängste, die vor allem Kinder in der Gestalt der Hexe wahrnehmen. Nicht nur Hänsel und Gretel sollen diese überwinden, sondern auch die jungen Zuschauerinnen. Psychologisch, erklärte bereits Theaterregisseur Benno Bettelheim: „Wenn unsere Furcht, gefressen zu werden, die greifbare Gestalt einer Hexe annimmt, können wir uns von ihr befreien, indem wir die Hexe im Backofen verbrennen!“.

Trotz der Schauerlichkeiten – oder gerade deshalb – bleibt die Handlung sowohl eine Geschichte für Kinder als auch eine Fabel über die Liebe in harten Zeiten, die – selbstverständlich – ein glückliches Ende nimmt.
Darüber hinaus ist „Hänsel und Gretel“ voller Melodien bekannter Kinderlieder: „Brüderchen, komm tanz mit mir“, „Ein Männlein steht im Walde“ oder der „Abendsegen“.


Regie: Frank Martin Widmaier
Musikalische Leitung: Valentin Egel
Dramaturgie: Willi Händler

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters

Weitere Termine

PremiereFr 06.05.202219:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 08.05.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührFr 20.05.202210:00-12:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSa 21.05.202219:00-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührMo 23.05.202218:00-20:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührDi 24.05.202210:00-12:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr