© pexels.com

Veranstaltungsinfos

Termin

Fr 23.12.202219:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 25.12.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührMo 26.12.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

TAUSEND STERNE - DIE WEIHNACHTSGALA

Phänomene

Dirigat: Daniel Spaw

Gesang: Miriam Schwan und Fehmi Göklü

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.


Weihnachten ist ein Fest, das viele Wurzeln hat. Dabei geht aber auch die Erzählung um die Geburt Christi letztlich auf eine einzige Idee zurück: Ein Licht kommt in die Welt, in der dunkelsten Zeit. Weihnachten ist die Zeit der Wintersonnenwende, die Tage werden wieder länger. Das alte Jahr geht langsam in das neue über. Im keltisch-germanischen Kulturraum wurden und werden die Rauhnächte gefeiert, in denen man Abschied vom Alten nimmt und sich bereit macht für das, was kommt. Mit dem Tannenbaum holen wir uns den Schutz der Natur vor bösen Geistern ins Haus. Weihnachten ist damit ein Fest der Einkehr und der Hoffnung. Erst in moderner Zeit wurde aus Knecht Ruprecht und dem Christkind der Weihnachtsmann, dessen endgültige Durchkommerzialisierung wir einer nicht unbekannten Limonadenfirma verdanken.
Aber was ist der Kern von Weihnachten, diesem vielfältigen Fest? Wie klingt es in anderen Ländern der Welt, in anderen Kulturen?

Miriam Schwan und Fehmi Göklü „singen alles Dunkel hinweg“, wie es in „Tausend Sterne sind ein Dom“ heißt. Sie nehmen Sie mit auf eine weihnachtliche Reise um die Welt.

Weitere Termine

Fr 23.12.202219:30-21:30 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührSo 25.12.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. VorverkaufsgebührMo 26.12.202216:00-18:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr