©

Veranstaltungsinfos

nächste Termine

Fr 14.09.201819:30 UhrGroßes HausTickets

Sa 15.09.201819:30 UhrGroßes HausTickets

 

DIE KÄNGURU CHRONIKEN

Ansichten eines vorlauten Beuteltiers – Schauspiel

EIN THEATERSTÜCK VON MARC-UWE KLING

Nach über 10.000 Besucher*innen allein in Göttingen begibt sich die erfolgreiche Inszenierung „Die Känguru Chroniken" von Marc-Uwe Kling nach Brandenburg an der Havel. Dem Intendanten des Jungen Theaters Göttingen und gebürtigen Brandenburger Nico Dietrich gelingt es in dieser Inszenierung, die Erwartungen der Fans zu erfüllen und gleichzeitig etwas Neues auf die Bühne zu bringen. Das Theaterstück ist seit der Spielzeit 2016/2017 ein Dauerbrenner im Jungen Theater Göttingen. Weit vor der Premiere im April 2017 waren alle Vorstellungen bis Ende der Spielzeit ausverkauft. Auch in der vergangen Spielzeit 2017/2018 erfreute sich die Inszenierung von Nico Dietrich großer Beliebtheit und gilt jetzt schon als eines der erfolgreichsten Stücke des Jungen Theaters Göttingen.

Zum Inhalt: Ein Kleinkünstler lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und Fan von Nirvana. Im Prinzip die perfekte Wohngemeinschaft und Grundlage für die abenteuerlichsten Begebenheiten und irrwitzigsten Wortgefechte. Endlich erhalten wir Antworten auf drängende Fragen: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es schnapspralinen-süchtig? Passt die Essenz des Hegel‘schen Gesamtwerkes in eine SMS? Und ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? In seinem Bestseller schildert Marc-Uwe Kling den absurden Alltag dieses ungleichen Paars ebenso bissig-anarchisch wie liebevoll-ironisch.


Regie: Nico Dietrich
Bühne / Kostüme: Judith Mähler
Musiker: Pauline Jung, Marius Prill
Musikalische Einrichtung / Arrangements: Marius Prill, Peter Christoph Grünberg

Mit: Jacqueline Sophie Mendel, Peter Christoph Grünberg, Steffen Roll

Eine Aufführung des Jungen Theaters Göttingen