© Thomas M. Jauk

Veranstaltungsinfos

Termin

Di 12.03.201919:30-22:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es sich bei der Angabe zur Endzeit der Veranstaltung um eine ca.-Angabe handelt. Es kann zu Abweichungen kommen.

IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

Roman von Eugen Ruge – Schauspiel

2001 reist der unheilbar erkrankte Alexander nach Mexiko, dorthin, wo seine Familiengeschichte fünfzig Jahre zuvor ihren Anfang nahm: Seine Großeltern Wilhelm und Charlotte lebten hier, bis sie Mitte der 50er Jahre aus dem westlichen Exil in die deutsche Heimat zurückkehrten. Als überzeugte Kommunisten wollten sie tatkräftig am Aufbau des sozialistischen Staates mitwirken, obwohl das stalinistische System während des Krieges Charlottes Söhne Werner und Kurt zu zehn Jahren Lagerhaft im Ural verurteilt hatte. Aus dem Lager kehrt nur Kurt zurück, verheiratet mit einer russischen Frau und durch die Gefangenschaft verändert. Aber auch er glaubt an den demokratischen Sozialismus und seine Möglichkeiten. Der Enkel Alexander wächst in der DDR auf. Er zweifelt daran, dass Sozialismus und Freiheit miteinander vereinbar sind. Früh wird er selbst Vater, doch die Ehe mit der Kindsmutter zerbricht. So wird die Kindheit seines Sohnes Markus weniger von den Zwängen des Systems geprägt als durch den Umstand, dass er vaterlos aufwächst. Ausgerechnet als der 90. Geburtstag des Patriarchen vor der Tür steht und alle sich versammeln, um ihn zu feiern, flieht Alexander in den Westen.

Eugen Ruges gefeierter Roman erzählt von der Auflösung einer Familie, die durch ihre konträren Haltungen zum Unrechtssystem der DDR gespalten ist. Anhand von vier Generationen wird ein halbes Jahrhundert ostdeutscher Geschichte lebendig: berührend und traurig, aber auch mit leisem Humor.

Regie: Bettina Jahnke
Bühne & Kostüme: Juan León
Musik & Video: Tatjana Zivanovic-Wegele
Musikalische Einstudierung: Rita Herzog
Dramaturgie: Alexandra Engelmann

Mit: Bettina Riebesel, Joachim Berger, Rita Feldmeier, René Schwittay, Nadine Nollau, Henning Strübbe, David Hörning, Ulrike Beerbaum

Eine Aufführung des Hans Otto Theaters Potsdam im Rahmen des Theaterverbundes

Links:

In Zeiten des abnehmenden Lichts

Weitere Termine

Di 12.03.201919:30-22:00 UhrGroßes HausTicketszzgl. Vorverkaufsgebühr