Brandenburger Theater

Konzert der Brandenburger Symphoniker

Abschluss der Sommermusiken 2018

Brandenburger Dom 2018

So 02.09.201817:00 UhrDom zu Brandenburg

Mit noch nicht 20 Jahren hat sich Franz Schubert mit der biblischen Rolle der Maria musikalisch auseinandergesetzt. Mit dem „Magnificat“ und dem „Stabat Mater“ werden wir zwei der Momente musikalisch durchleben, die im Leben Marias wohl zu den emotionalsten gehört haben dürften: Auf der einen Seite die Gewissheit ihrer unerwarteten Schwangerschaft, über die sie in hellen Jubel und Dank – dem „Magnificat“ – ausbricht, auf der anderen Seite die Trauer am Kreuz über ihren sterbenden Sohn, der uns durch sein Selbstopfer das Paradies eröffnet. Verbunden werden diese zwei absolut gegensätzlichen Empfindungen mit der 4. Sinfonie in c-Moll, die auch den Beinamen „die Tragische“ trägt – eine hoch emotionale Sinfonie, die schon weit in den Raum der Romantik im epochalen Sinne vorausgreift.


FRANZ SCHUBERT
„Magnificat“

FRANZ SCHUBERT
„Stabat Mater“

FRANZ SCHUBERT
Sinfonie Nr. 4 c-Moll („Tragische Sinfonie“)

Leitung: CASPAR WEIN
Solisten: BRANDENBURGER KANTATENKREIS
BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht