Brandenburger Theater

Schauspiel

Burn or out

Ein Theaterabend zum Thema Burnout

Fr 23.02.201819:30 UhrStudiobühneSa 24.02.201819:30 UhrStudiobühneDo 01.03.201819:30 UhrStudiobühneDo 22.03.201819:30 UhrStudiobühneTicketsDo 26.04.201819:30 UhrStudiobühneTicketsFr 27.04.201819:30 UhrStudiobühneTicketsFr 15.02.201919:30 UhrStudiobühneTicketsSa 16.03.201919:30 UhrStudiobühneTicketsDo 04.04.201919:30 UhrStudiobühneTickets

Ein Burnoutsyndrom entwickelt sich individuell, jedoch kann man heute fast von einem gesellschaftlichen Burnout sprechen. Im gleichen Maß, wie die körperlichen Anforderungen in der Arbeitswelt geringer wurden, haben die psychischen Belastungen zugenommen. Im Theaterprojekt „Burn or out“ untersuchen wir, wie es zu diesem kollektiven Burnout aus der Arbeitsperspektive kommt und stellen alternative Lebensweisen vor, die ein individuelles Burnout verhindern können.
Drei Schauspieler spielen in dieser Stückentwicklung unterschiedliche Rollen: sie stellen das Klinikpersonal dar und spielen Arbeitnehmer / Patienten, die in der Burnout- Klinik therapiert werden.
Das Thema Burnout wird in der Inszenierung auf unterhaltsame, tragisch-komische Weise umgesetzt.


Regie: Gundula Weimann
Konzept: Gundula Weimann
Bühnenbild / Kostüme: Katrin Wittig

Es spielen: Anne Osterloh, Claudia Schwartz, Friederike Drews und Lorenz Pilz

BURN OR OUT ist eine Kooperation des Theaters Kult.our mit dem Brandenburger Theater, gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

Mit freundlicher Unterstützung der Oberbergcity Berlin-Mitte und dem Städtischen Klinikum Brandenburg.



Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht