Schauspiel

Ein seltsames Paar

Schauspiel von Neil Simon / Deutsch von Michael Walter

Sa 28.10.201719:30 UhrGroßes Haus

„Ehen werden geschlossen und geschieden, aber das Spiel muss weitergehen …“
Einmal wöchentlich treffen sich Oscars Freunde in seiner verdreckten Acht-Zimmer-Wohnung zum Pokerspiel - in Affenhitze, Whiskydunst und Zigarettenrauch. Seit sechs Monaten geschieden und ziemlich pleite, genießt Oscar die Freiheit seines Lotterlebens. Als sein Freund Felix verspätet und in übler Verfassung eintrifft, weil ihn seine Frau nach zwölf Jahren Ehe vor die Tür gesetzt hat, nimmt Oscar ihn bei sich auf. Die anfangs harmonische Männer-WG führt schon bald in eine Beziehungskrise, wie beide sie aus ihrer Ehe kennen. Der Ordnungsfanatiker Felix kocht, putzt und räumt ständig hinter dem schlampigen Oscar her, dem das ziemlich auf die Nerven geht. Als Oscar die attraktiven Nachbarinnen Gwendolyn und Cecily einlädt, um endlich einmal wieder Spaß zu haben, verdirbt ihm Felix das auch noch, und die Party fällt aus. Es gibt nur einen Ausweg aus dem Dilemma: Felix muss ausziehen …

Der amerikanische Autor Neil Simon, Jahrgang 1927, begann schon früh Drehbücher und Sketche für Bühnenshows zu schreiben. Seit seinem Durchbruch mit dem Theaterstück „Barfuß im Park“ und dem Musical „Sweet Charity“ entstanden zahlreiche Gesellschaftskomödien, Boulevardtheaterstücke und Drehbücher, die in Starbesetzungen verfilmt wurden. „Ein seltsames Paar“ kam 1965 erstmals in New York auf die Bühne und wurde durch die Verfilmung mit Jack Lemmon und Walter Matthau weltweit bekannt.


Regie: Niklas Ritter
Bühne: Alissa Kolbusch
Kostüme: Ines Burisch
Live-Musik: Jan Kersjes
Dramaturgie: Carola Gerbert

Mit: Jon-Kaare Koppe, Raphael Rubino, Florian Schmidtke, Peter Pagel, Frédéric Brossier, Meike Finck

Aufführung des Hans Otto Theaters Potsdam im Rahmen des Theaterverbundes

© HL Boehme

Preise

Kartentelefon

03381/511-111
zurück zur Übersicht