Ekkehard Prophet

Wie das Brandenburger Theater erfuhr, ist Altintendant Ekkehard Prophet am 19. November verstorben.

Der 1938 auf Rügen Geborene stammte aus einem Pfarrershaushalt. Er studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule „Ernst Busch“ und machte in diesem Beruf und als werdender Intendantenkader Karriere in Zwickau, Rudolstadt, Rostock und ab 1990/91 in Brandenburg an der Havel. Hier wurde er von der Stadtverordnetenversammlung zum Generalintendanten ernannt.

1992 legte er den Grundstein für die Studiobühne des BT. Zwei Jahre später wurde er wegen Vorwürfen einer Stasimitarbeit vom Amt entbunden. Ab 1995 hatte er Gastverträge als Schauspieler an dem Brandenburger Haus. Als Tevje in „Anatevka“ stand er 57mal auf der Bühne.