NEWS

Am 5. März 2017 veranstaltet das Brandenburger Theater den mittlerweile 4. Bildermarkt im Foyer des Großen Hauses. Interessierte Künstler, die ihre Werke ausstellen möchten, können sich noch bis zum 15. Februar 2017 bei Adriane Porikys unter 03381/511-128 oder per E-MAIL anmelden.

Unsere erste Theaterseite in der BRAWO vom 26. Februar 2017, jeden Monat neu! Hier zum nachlesen

Mein Kampf
Fr, 3. März 2017

Nach dem erfolgreichen Gastspiel der „Mitternachts-Sex-Komödie“ von Woody Allen Anfang Februar 2017 beschäftigt sich das Theater Poetenpack in seiner Produktion „Mein Kampf" in komödienhafter Form nun mit dem Trauma der Shoah. An Brecht und Chaplin anknüpfend, entwickelte Tabori eine Hitler-Figur als komischen Charakter und bezieht sich damit auch auf die Tradition jüdischen Humors.

MEHR ERFAHREN

Gerhard Schöne:
„Denn Jule schläft fast nie!“
So, 12. März 2017

Für Zuschauer ab 5 Jahren
Die berühmte Jule wäscht sich zwar inzwischen, schläft dafür aber fast nie. Das bekommen der Liedermacher Gerhard Schöne, der Vibraphonist Willi Wagner und die Puppenspielerin Kaja Sesterhenn in ihrem neuen Familienprogramm zu spüren. Gerhard Schöne nimmt sein Publikum wieder mit auf seine phantasievollen Abenteuerreisen ins Kinderland, die man auch in der Erwachsenenwelt nicht vermissen möchte.

MEHR ERFAHREN

BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Das Repertoire der Brandenburger Symphoniker reicht vom klassischen Konzertprogramm über Operette und Oper sowie Musical bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen.

MEHR ERFAHREN

BRANDENBURGER JUGENDTHEATER

Seit fast 30 Jahren existiert das Jugendtheater am Brandenburger Theater. Die jugendlichen Laiendarsteller arbeiten unter professionellen Theaterbedingungen. Die Aufführungen des Jugendtheaters setzen sich mit Themen auseinander, die für die jungen Menschen von großer Relevanz sind.

MEHR ERFAHREN

BRANDENBURGER BÜRGERBÜHNE

Das Brandenburger Theater ist stolz auf seine Lokalmatadoren. Die Spielwütigen des Jugendtheaters und des Amateurtheaters haben diesem Theater über lange Zeit ein eigenes Gesicht im Schauspiel gegeben. Wir freuen uns mit diesen beiden Zugpferden weiter ins Rennen gehen zu können. Und wir wollen weitergehen mit ihnen.

MEHR ERFAHREN