Brandenburger Theater

NEWS

Wir sind gerade mitten in der Um-
stellung auf unser neues Corporate Design. Der komplette Relaunch der neuen Homepage erfolgt pünktlich zur Spielzeiteröffnung „Alle an Bord“ am 8. September 2018.

Das neue Spielzeitheft 2018/2019 ist ab 13.6.2018 an der Theaterkasse und allen bekannten Kartenvorverkaufs-stellen erhältlich. Auch dieses Mal hat sich Daniel Wandke mit einer beeindruckenden Fotoserie beteiligt, passend zum Spielzeitmotto.


Die Brandenburger Theater GmbH legt Wert auf Transparenz, somit finden Sie die Eckpunkte unseres Strategiepapiers zur künstlerischen Profilierung der Brandenburger Theater GmbH im Downloadbereich.


Die Brandenburger Theater GmbH
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Orchesterinspektor/in
Stellenausschreibung (300 KB)

 

Literatur im Grünen:
„Kleiner Mann – was nun?“
Sa, 23. Juni 2018
Sa, 14. Juli 2018

Mit dem Welterfolg „Kleiner Mann – was nun?“ aus dem Jahre 1932 haben wir einen Titel gewählt, von dem Hermann Hesse sagte, es sei „das Buch vom armen, geduldigen kleinen Mann“ und Hans Fallada „unter den jüngeren Schriftstellern, die das heutige deutsche Leben nicht irgendwie umdeutend und idealisierend, sondern realistisch schildern … ganz obenauf“. Und so ist denn die Geschichte vom kleinen Angestellten Pinneberg und seiner Frau, genannt „Lämmchen“, auch international für film- und bühnentauglich befunden worden und berührt Generationen von Lesern und Zuschauern bis heute.
Es lesen: Sonja Grünzig und Ilja Schierbaum
Musikalische Begleitung: Duo Zweiklang

MEHR ERFAHREN

24. Jüdisches Filmfestival
Berlin & Brandenburg 2018
„Die Unsichtbaren“
Film von Claus Räfle
Di, 3. Juli 2018

Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell für „judenrein“ erklärt. Doch einigen Juden gelingt tatsächlich das Undenkbare. Sie werden unsichtbar für die Behörden. Oft ist es pures Glück und ihre jugendliche Unbekümmertheit, die sie vor dem gefürchteten Zugriff der Gestapo bewahrt. Nur wenige Vertraute wissen von ihrer wahren Identität. Sie alle kämpfen für ein Leben in Freiheit, ohne wirklich frei zu sein ... „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ schildert ein weitgehend unbekanntes Kapitel des jüdischen Widerstands während der Zeit des Nationalsozialismus. Das Drehbuch basiert auf Interviews, die Regisseur Claus Räfle und seine Ko-Autorin Alejandra López mit Zeitzeugen geführt haben.

BRANDENBURGER SYMPHONIKER

Das Repertoire der Brandenburger Symphoniker reicht vom klassischen Konzertprogramm über Operette und Oper sowie Musical bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen.

MEHR ERFAHREN

BRANDENBURGER JUGENDTHEATER

Seit fast 30 Jahren existiert das Jugendtheater am Brandenburger Theater. Die jugendlichen Laiendarsteller arbeiten unter professionellen Theaterbedingungen. Die Aufführungen des Jugendtheaters setzen sich mit Themen auseinander, die für die jungen Menschen von großer Relevanz sind.

MEHR ERFAHREN

BRANDENBURGER BÜRGERBÜHNE

Das Brandenburger Theater ist stolz auf seine Lokalmatadoren. Die Spielwütigen des Jugendtheaters und des Amateurtheaters haben diesem Theater über lange Zeit ein eigenes Gesicht im Schauspiel gegeben. Wir freuen uns mit diesen beiden Zugpferden weiter ins Rennen gehen zu können. Und wir wollen weitergehen mit ihnen.

MEHR ERFAHREN