Wir feiern (online)!
20 Jahre Großes Haus
Spielplan filtern nach:
  • Genre
    • Kabarett & Comedy
    • Brandenburger Symphoniker
    • Musiktheater
    • Kinder- & Jugendtheater
    • Gastspielkonzert
    • Figurentheater
    • Lesung
    • BT Jugendtheater
    • Schauspiel
    • BT Bürgerbühne
    • Extra
    • Education
  • Monat
    • Januar
    • Februar
    • März
    • April
    • Mai
    • Juni
    • Juli
    • August
    • September
    • Oktober
    • November
    • Dezember
  • Spielort
    • Großes Haus
    • Regattastrecke
    • Nikolaisaal Potsdam
    • Dom zu Brandenburg
    • Studiobühne
    • Puppenbühne
    • Kulturhaus Neuruppin
    • Altes Gymnasium Neuruppin
    • Kulturkirche Neuruppin
    • Dom zu Magdeburg
    • Foyer Großes Haus
    • Konzerthalle C.P.E. Bach - FFO
    • Heckentheater Rheinsberg
    • Industriemuseum
    • Probebühne
    • Freilichtbühne Marienberg
    • R 328
    • Marienberg OST
    • Alter Schulgarten Göttin
    • Theatergarten
    • St. Katharinenkirche
    • Theaterklause
    • Bürgerhaus Hohenstücken
    • Ausflugslokal Marienberg
    • Atelier 2

Unser Online-Spielplan

Hier geht es zum YouTube-Kanal: BT Online-Spielplan ›

MEIN FREUND BUNBURY

Ein Mitschnitt des Musicals von Gerd Natschinski vom 5. Oktober 2019 im BT
MUSIKTHEATER

Fr, 29. Mai 20, 18.00–24.00 Uhr
So, 31. Mai 20, 16.00–22.00 Uhr

Märchenlesung „Der Teufel ist los“

Ludwig Bechstein – gelesen von Steffan Drotleff
LESUNG

Mo, 1. Juni 20, 9.00–16.00 Uhr
Mi, 3. Juni 20, 9.00–16.00 Uhr

Rundgang im BT — TEIL 14

Christiane Ziehl liest in der Unterbühne „Orientalische Gleichnisse“ 
Musikalische Begleitung: Sebastian Pietsch

LESUNG

Di, 2. Juni 20, ab 14.00 Uhr

Rundgang im BT — TEIL 15

Steffan Drotleff liest in der Schneiderei
„Zur soziologischen Psychologie der Löcher“ von Kurt Tucholsky

LESUNG

Do, 4. Juni 20, ab 14.00 Uhr

BLÜHENDE RANDSCHAFTEN * STAHl

Was bleibt, wenn ein Industriestandort verschwindet? 
Eine Produktion von LUNATIKS in Kooperation mit dem Brandenburger Theater 
und dem Schlossplatztheater in Köpenick.

SPRECHTHEATER 

Fr, 5. Juni 20, 18.00–24.00 Uhr
Sa, 6. Juni 20, 18.00–24.00 Uhr

Märchenlesung „Des Kaisers neue Kleider“

Hans Christian Andersen – gelesen von Frank Martin Widmaier
LESUNG

So, 7. Juni 20, ab 16.00 Uhr

WIR SIND ab 8. Juni WIEDER FÜR SIE DA

Liebes Publikum,

leider müssen wir aufgrund amtsärztlicher Anordnung unseren Spielbetrieb mit allen Veranstaltungen bis zum Ende Juli 2020 einstellen. Für die Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers prüfen wir die Verschiebung auf 2021.

Daher freuen wir uns ab dem 8. Juni zumindest unsere Theaterkasse wieder für Sie öffnen zu können. Unter Einhaltung von Hygiene-Maßnahmen kann die Rückerstattung erworbener Karten dann auch persönlich vorgenommen werden. Bitte beachten Sie dabei unsere Corona-Maßnahmen und halten Abstand. Bis zu 5 Personen oder Paare können sich mit Schutzmasken zeitgleich im Foyer aufhalten.

Bis dahin erreichen Sie uns telefonisch vorerst weiterhin in der Zeit von 10 bis 17 Uhr unter: 03381/511-111. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir nicht immer erreichbar sind. E-Mails werden unter der Adresse [email protected]63dasd.de weiterhin bearbeitet.

Bereits erworbene Eintrittskarten werden zeitnah erstattet, bzw. nach Wunsch durch einen Umtauschgutschein ersetzt. Bitte füllen Sie dazu das hier hinterlegte Formular aus.

Die Rückabwicklung bei Online-Käufen erfolgt über die jeweiligen Partner automatisch. Bei Kartenkauf an einer anderen Vorverkaufsstelle wenden Sie sich bitte direkt an diese.

Sie können sich auch Zeit lassen, die Rückerstattung kann auch im Mai oder Juni vorgenommen werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute!
Ihr Brandenburger Theater Team

 

HINWEIS: Vom 4. bis 25. Juli 2020 hat die Theaterkasse ihre Sommerschließzeit.
 

 

Das Brandenburger Theater ist ein Leuchtturm der Kunst und Kultur im Westen des Landes Brandenburg. Mit den Brandenburger Symphonikern und den Sparten Musiktheater, Sprechtheater, Entertainment sowie Junges BT bietet das Brandenburger Theater (BT) auch nach seiner mehr als 200-jährigen Bestehenszeit ein breitgefächertes Mehrspartenangebot für die Stadt und die Region.

 

To top