Kontakt

Brandenburger Theater GmbH
im CulturCongressCentrum
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Klaus Deschner

Grabenstraße 14
14776 Brandenburg an der Havel

Tel.    03381/ 511-111 (Theaterkasse)
Tel.    03381/ 511-121
Fax    03381/ 511-160
sekretariat@brandenburgertheater63dasd.de

 

Geschichte

Das Brandenburger Theater heute ist ein Leuchtturm der Kunst und Kultur im Westen des Landes Brandenburg. Eingebettet in das CulturCongressCentrum ist die Bühne eine Plattform der vielfältigsten ästhetischen Angebote. Ob Eigenproduktionen der Brandenburger Symphoniker, Kooperationen, Theaterverbundsaufführungen, Gastspiele in allen Genres, Amateurgruppen oder Ausstellungen in der Kunsthalle Brennabor (2004-2015) – das BT ist trotz gravierender Wandlungen ein primärer Kulturleister für seine Region geblieben.

1817 errichtete sich Brandenburg an der Havel ein eigenes Theatergebäude und engagierte feste Ensembles. Seitdem besteht in der alten Hauptstadt der Mark ein regelmäßiges Theater- und Konzertangebot.

Um die Geschichte des Brandenburger Theaters erlebbar zu machen, haben wir die Historie des Brandenburger Theaters von seinen Anfängen bis 2017 – mit freundlicher Unterstützung des Stadtarchivs der Stadt Brandenburg an der Havel – akribisch aufgearbeitet und als PDF Download hinterlegt.

Die gesamte Geschichtschronik 1817 – 2017 können Sie hier als PDF herunterladen

Downloads

Profilpapier des BT (PDF)

Logo Brandenburger Theater (ZIP-Ordner mit EPS und JPG-Daten)

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang 
Alle Spielstätten/Tagungsräume/Etagen sind für Menschen mit Gehhilfen oder Rollstühlen mittels Rollstuhlrampe, Treppenlift und Fahrstuhl erreichbar. Die Theaterklause ist eine Ausnahme, da sie nur über eine Treppe erreichbar ist.
 
Rollstuhlplätze
Das Brandenburger Theater bietet in jeder Spielstätte Rollstuhlplätze an.
 
Behindertentoiletten
Toiletten mit barrierefreiem Zugang befinden sich im Foyer des Großen Hauses und im Foyer der Studiobühne.
 
Behindertenparkplätze
In der Graben- und Kanalstraße stehen ausgewiesene Behinderten-Parkplätze zur Verfügung.

Ermäßigungen
Im Einzelfall werden Sonderkonditionen angeboten. Diese bitten wir zu erfragen. 

Sollten Sie weitere Hilfestellungen benötigen, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Kontaktformular

Kontaktformular

Anfahrt

Fuß und Fahrrad

Wenn Sie mit dem Fahrrad zu uns kommen, erreichen Sie das Große Haus über die Grabenstraße und finden unmittelbar am Eingang Stellplätze. Neben der Studiobühne, die Sie über die Kanalstraße erreichen, stehen ebenfalls Fahrradständer für Sie bereit.

Auto

Autobahn A2, Abfahrt Brandenburg, dann auf der Bundesstraße 102 (Belziger Chaussee - Potsdamer Straße) in Richtung Brandenburg. Von Berlin/Potsdam über Werder. Bundesstraße B1, nach Brandenburg an der Havel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen das Brandenburger Theater mit den Straßenbahnlinien Nr. 1 (Haltestelle Kanalstraße) und Nr. 2 (Haltestelle Jacobstraße). Theaterkarten sind auch Fahrscheine. Für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs innerhalb der Stadt Brandenburg gelten diese zwei Stunden vor Beginn und zwei Stunden nach Ende der Vorstellung.

Bahn

Von Berlin nach Brandenburg an der Havel fahren 1/2 stündlich Regional Express-Züge der Linie 1. Ab Berlin Hauptbahnhof beträgt die Fahrzeit 47 Minuten. Liniennetz und Fahrpläne: www.vbb.de

Zugang

Das Große Haus betreten Sie über den Eingang Grabenstr. 14, die Studiobühne über den Eingang Kanalstraße. Die Puppenbühne erreichen Sie durch das Portal Grabenstraße 14 oder über den Theaterhof von der Kanalstraße.

Ansprechpartner

Geschäftsführung

Dipl.-Kfm. Klaus Deschner

03381/511-121
03381/511-160

Künstlerisches Betriebsbüro

Frank Jesko-Idler

03381/511-124
03381/511-160

LTG. Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Gesche Rintelen

03381/511-123
03381/511-160

Besucherservice Konzertabonnement

Eva Sänger

03381/511-112
03381/511-115

Stellenangebote

Die Brandenburger Theater GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

 

Künstlerische/r Leiter/in

Orchesterdirektor/in

Auszubildende/n für Büromanagement

Social Media Manager (m/w)

Grafik-Designer (m/w)

Teilzeit / Elternzeitvertretung
Stellenausschreibung als PDF

Mitarbeiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w)

Partner

Drei Vereine unterstützen die Künstler ihrer Stadt: Förderverein Freunde des Brandenburger Theaters e.V., Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V. und feat. am Brandenburger Theater e.V.

Förderverein Freunde des Brandenburger Theaters e.V.

Der Verein hat sich zum 175-jährigen Jubiläum des Theaters im Jahre 1992 konstituiert. Seine Mitglieder verbindet die Liebe zum Theater, das Interesse an nachhaltiger, ideeller und materieller Förderung und am gedanklichen Austausch mit den Theatermachern. Der Freundeskreis setzt sich dafür ein, dass das Brandenburger Theater als kultureller Mittelpunkt der Stadt und der Region erhalten bleibt, die Finanzierung des Theaters langfristig sichergestellt wird und das Brandenburger Theater eine zunehmende Attraktivität und Akzeptanz findet.

Zur Verwirklichung dieser Ziele betreibt der Freundeskreis eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere durch Gespräche mit den Verantwortungsträgern in Politik und Wirtschaft. Er stellt das Theater als wichtigen Standortfaktor dar und versucht, Sponsoren in der Wirtschaft und in privaten Bereichen zu gewinnen.

Mit den Beiträgen und Spenden unterstützt der Freundeskreis Projekte des Brandenburger Theaters. Er verleiht alle zwei Jahre den Brandenburger Theaterpreis an Persönlichkeiten, die sich um das Brandenburger Theater besonders verdient gemacht haben.

 

c/o Anna Büge

Wusterwitzer Straße 32
14774 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381/800 668
anna.buege@web63dasd.de
www.theaterfreunde-brb.de

 

Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V. (FBS)

In der letzten Spielzeit hat der Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V. mit einer geballten Ladung von Projekten im Spielplan der Symphoniker aufgewartet: im April 2018 fanden die beiden Uraufführungen der „composers in residence“ Alexandra Zabegaeva und Vittorio Zago statt. Die Uraufführung des szenischen Stückes von Zago ist mit unserer Unterstützung und zusätzlichen Fördermitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur gefilmt worden, um den Brandenburger Symphonikern den Weg in die musikalische Internetpräsenz zu weisen. Darüber hinaus haben wir uns an der musikalischen Erzählung für Kinder „Paddington Bärs erstes Konzert“ beteiligt.
 
Es hat ein Aufbruch stattgefunden, die Aktivitäten unseres Vereins breiter zu streuen. Neben zeitgenössischer Musik sollen Education-Projekte, die Medienpräsenz der Symphoniker oder auch der Orchesterball in unsrem Fokus stehen. Dazu suchen wir neue Mitglieder, neue Spender, neue Ideengeber, neue Finanzgenies, die uns Drittmittel erschließen helfen, Internet-Experten ...

Aufnahmeformulare für Neumitglieder liegen an der Theaterkasse.
Spenden sind erbeten auf:

DE15 1606 2073 0000 0009 90
Andrea-Carola Güntsch
Wallstraße 15
14770 Brandenburg an der Havel
Telefon 03381 / 22 88 22
auskunft@fbsym63dasd.de
www.fbsym.de