Kontakt

Öffnungszeiten Vorverkauf/Theaterkasse

Mo–Fr, 10.00–17.00 Uhr

Tel: 03381/511-111
[email protected]63dasd.de

Brandenburger Theater GmbH
Grabenstraße 14
14776 Brandenburg an der Havel

Tel: 03381/511-121 
Fax: 03381/511-160
[email protected]63dasd.de

Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang 
Alle Spielstätten/Tagungsräume/Etagen sind für Menschen mit Gehhilfen oder Rollstühlen mittels Rollstuhlrampe, Treppenlift und Fahrstuhl erreichbar. Die Theaterklause ist eine Ausnahme, da sie nur über eine Treppe erreichbar ist.
 
Rollstuhlplätze
Das Brandenburger Theater bietet in jeder Spielstätte Rollstuhlplätze an.
 
Behindertentoiletten
Toiletten mit barrierefreiem Zugang befinden sich im Foyer des Großen Hauses und im Foyer der Studiobühne.
 
Behindertenparkplätze
In der Graben- und Kanalstraße stehen ausgewiesene Behinderten-Parkplätze zur Verfügung.

Ermäßigungen
Im Einzelfall werden Sonderkonditionen angeboten. Diese bitten wir zu erfragen. 

Sollten Sie weitere Hilfestellungen benötigen, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Newsletter

Datenschutz
Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung  und zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen. Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert * 

AGB

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern und der Brandenburger Theater GmbH für deren künstlerischen Bereich. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt. Für Abonnenten sowie Besucherorganisationen und deren Mitglieder gelten diese Bedingungen ebenfalls, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist.

2. Spielpläne und Anfangszeiten
Die gültigen Spielpläne mit den Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen der Brandenburger Theater GmbH ersichtlich. Spielplanänderungen und Besetzungsänderungen bleiben vorbehalten. Für Angaben auf Plakaten oder in anderen Veröffentlichungen übernimmt die Brandenburger Theater GmbH keine Gewähr.

3. Eintrittspreise
Die Brandenburger Theater GmbH veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt sie an den Kassen bekannt. Ermäßigungen werden den berechtigten Personen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises an den Kassen der Spielstätten gewährt. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit diesem Nachweis gültig. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der Differenzbetrag zum vollen Eintrittspreis nachzuentrichten.

4. Kartenabgabe
Der Vorverkauf erfolgt zu den in den Veröffentlichungen der Brandenburger Theater GmbH genannten Zeiten. Die Brandenburger Theater GmbH behält sich vor, in Einzelfällen die Kartenabgabe pro Käufer zu beschränken. Schwerbehinderte Menschen können bevorzugt behandelt werden. Erfolgt die Bezahlung und Abholung für bestellte Karten nicht innerhalb der jeweils angegebenen Frist, werden diese für den Weiterverkauf freigegeben. Abweichende oder ergänzende Regelungen für den Kartenverkauf bleiben vorbehalten. Sie werden von der Brandenburger Theater GmbH veröffentlicht oder an den Kassen bekannt gemacht.
Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nur mit Erlaubnis der Brandenburger Theater GmbH zulässig. Die Brandenburger Theater GmbH haftet nicht für Leistungen und Preise anderer Kartenanbieter.

5. Kartenrückgabe
Die Brandenburger Theater GmbH ist nicht verpflichtet, verkaufte Eintrittskarten zurückzunehmen. Für nicht besuchte Vorstellungen oder nicht rechtzeitig umgetauschte Abonnementvorstellungen, für verspätetes Eintreffen sowie für verfallene Eintrittskarten wird kein Ersatz geleistet.
In Ausnahmefällen kann es zu Vorstellungsänderungen oder -ausfällen kommen. Nur in solchen Fällen können Eintrittskarten bis zum Beginn der Vorstellung zurückgegeben bzw. umgetauscht werden.
Bei Aufführungsausfällen infolge von Streik oder höherer Gewalt wird kein Ersatz geleistet.
Bei Vorstellungsabbruch wird, wenn bis dahin weniger als die Hälfte der Vorstellung stattgefunden hat, das Eintrittsgeld gegen Vorlage der Eintrittskarte bei der Theaterkasse innerhalb einer Woche zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

6. Kartenverlust
Verliert der Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm von der Kasse eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat. Der Besitzer der Originalkarte hat den Vorrang vor dem Besitzer einer Ersatzkarte.

7. Einlass
Die Zuschauergarderoben und Foyers werden in der Regel eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung geöffnet. Es besteht kein Anspruch auf Einlass in den Zuschauerraum nach Vorstellungsbeginn. Wird einem Besucher aufgrund seiner Verspätung kein Einlass gewährt, so hat dieser keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises.
Nach Beginn der Veranstaltung können Besucher in Einzelfällen mit Rücksicht auf die anderen Gäste nur in geeigneten Pausen in den Zuschauerraum eingelassen werden. Dabei besteht bis zur regulären Pause kein Recht auf Plätze in der erworbenen Preiskategorie.

8. Garderobe
Die Mitnahme von Garderobe in den Zuschauerraum ist nur dann gestattet, wenn dadurch andere Besucher nicht gestört werden. Die Garderobe kann zur Aufbewahrung während des Vorstellungsbesuches abgegeben werden. Die Aufbewahrung von Tieren ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Brandenburger Theater GmbH behält sich vor, eine Garderobengebühr zu erheben. Bei Vorlage der Garderobenmarken werden die aufbewahrten Gegenstände ohne Prüfung der Berechtigung ausgehändigt. Ohne Marke dürfen Garderobengegenstände einem Besucher nur dann ausgehändigt werden, wenn er glaubhaft macht, dass er der berechtigte Empfänger ist. Vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Garderobengegenstände sowie der Verlust der Garderobenmarke sind dem Garderobenpersonal unverzüglich zu melden. Bei Verlust einer Garderobenmarke ist der Besucher zum Ersatz der Wiederbeschaffungskosten verpflichtet. Für einzelne Vorstellungen können gesonderte Regelungen erfolgen.

9. Fundsachen
Gegenstände aller Art, die in den Spielstätten der Brandenburger Theater GmbH gefunden werden, sind beim Haus- oder Garderobenpersonal abzugeben.

10. Hausrecht
Das Hausrecht obliegt dem Intendanten, der sich Erfüllungsgehilfen, insbesondere des Abendpersonals Personals der Spielstätten ist Folge zu leisten.
Besuchern kann der Zutritt zu den Spielstätten verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellungen stören oder andere Besucher belästigen. Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben. Einen Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwendungsersatz haben diese Besucher nicht.
Personen, die den Kartenverkauf behindern oder Besucher belästigen, können aus den Spielstätten gewiesen werden. Es ist nicht gestattet in den Kassenbereichen oder sonst in den Spielstätten sowie auf den dazugehörigen Grundstücken Eintrittskarten zum Verkauf anzubieten.
Es ist nicht zulässig, einen anderen als den auf der Karte bezeichneten Platz einzunehmen. Wechselt ein Besucher unberechtigterweise den Platz, kann die Brandenburger Theater GmbH den Differenzbetrag erheben oder den Besucher auf den auf der Karte bezeichneten Platz oder aus der Vorstellung verweisen.
Mobiltelefone, Uhren und andere technische Geräte mit akustischen Signalen sind während der Vorstellung auszuschalten.
Das Rauchen ist in den Spielstätten der Brandenburger Theater GmbH nur in den ausgewiesenen Bereichen gestattet.

11. Bild- und Tonaufnahmen
Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus den Spielstätten verwiesen werden.
Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu von der Brandenburger Theater GmbH ermächtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Vorstellung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

12. Haftung
Für Schäden jeder Art, die ein Besucher in den Spielstätten der Brandenburger Theater GmbH erleidet, haftet die Brandenburger Theater GmbH, ihre Vertreter und ihre Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bleiben unberührt, soweit es um typischerweise vorhersehbare Schäden handelt.

13. Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten zum 07.11.2007 in Kraft. Gerichtsstand ist Brandenburg an der Havel. Gleichzeitig treten die bisher geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Brandenburger Theater GmbH außer Kraft.

14. Schlussklausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Rechtswirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen nicht.
 

ANFAHRT

Fuß und Fahrrad

Wenn Sie mit dem Fahrrad zu uns kommen, erreichen Sie das Große Haus über die Grabenstraße und finden unmittelbar am Eingang Stellplätze. Neben der Studiobühne, die Sie über die Kanalstraße erreichen, stehen ebenfalls Fahrradständer für Sie bereit.

Auto

Autobahn A2, Abfahrt Brandenburg, dann auf der Bundesstraße 102 (Belziger Chaussee - Potsdamer Straße) in Richtung Brandenburg. Von Berlin/Potsdam über Werder. Bundesstraße B1, nach Brandenburg an der Havel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen das Brandenburger Theater mit den Straßenbahnlinien Nr. 1 (Haltestelle Kanalstraße) und Nr. 6 (Haltestelle Jahrtausendbrücke). Theaterkarten sind auch Fahrscheine. Für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs innerhalb der Stadt Brandenburg gelten diese zwei Stunden vor Beginn und zwei Stunden nach Ende der Vorstellung. Mehr Informationen finden Sie auf der Website der THEATERBAHN der VBBr / Fahrplan.

Bahn

Von Berlin nach Brandenburg an der Havel fahren 1/2 stündlich Regional Express-Züge der Linie 1. Ab Berlin Hauptbahnhof beträgt die Fahrzeit 47 Minuten. Liniennetz und Fahrpläne: www.vbb.de

Zugang

Das Große Haus betreten Sie über den Eingang Grabenstraße 14, die Studiobühne über den Eingang Kanalstraße. Die Puppenbühne erreichen Sie durch das Portal Grabenstraße 14 oder über den Theaterhof von der Kanalstraße.

ANSPRECHPARTNER

Geschäftsführung

Dipl.-Betriebswirtin (FH) Christine Flieger

03381/511-121 03381/511-160

Künstlerische Leitung

Frank Martin Widmaier

03381/511-121 03381/511-160

Orchesterdirektor

Christoph Kulb

03381/511-126 03381/511-130

CHEFDIRIGENT

Olivier Tardy

03381/511-131 03381/511-130

Leitung Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Gesche Rintelen

03381/511-123 03381/511-160

Künstlerisches Betriebsbüro

N.N.

03381/511-124 03381/511-160

Leitung Besucherservice, Konzertabonnement

N.N.

03381/511-112 03381/511-115

TECHNISCHE LEITUNG

Denny Petrick-Meusel

03381/511-142 03381/511-150

Prokura, Finanz- und Personalleitung

Ulrike Alexander

03381/511-163 03381/511-162

Stellenangebote

 

 

MITARBEIT KÜNSTLERISCHES BETRIEBSBÜRO & ORCHESTERDISPOSITION (M/W/D)

Das Team der Brandenburger Theater GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für das Orchesterbüro.

Stellenausschreibung als PDF

Partner

Zwei Vereine unterstützen die Künstler ihrer Stadt: Der Förderverein Freunde des Brandenburger Theaters e.V. und der Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V..

Förderverein Freunde des Brandenburger Theaters e.V.

Der Verein hat sich zum 175-jährigen Jubiläum des Theaters im Jahre 1992 konstituiert. Seine Mitglieder verbindet die Liebe zum Theater, das Interesse an nachhaltiger, ideeller und materieller Förderung und am gedanklichen Austausch mit den Theatermachern. Der Freundeskreis setzt sich dafür ein, dass das Brandenburger Theater als kultureller Mittelpunkt der Stadt und der Region erhalten bleibt, die Finanzierung des Theaters langfristig sichergestellt wird und das Brandenburger Theater eine zunehmende Attraktivität und Akzeptanz findet.

Zur Verwirklichung dieser Ziele betreibt der Freundeskreis eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere durch Gespräche mit den Verantwortungsträgern in Politik und Wirtschaft. Er stellt das Theater als wichtigen Standortfaktor dar und versucht, Sponsoren in der Wirtschaft und in privaten Bereichen zu gewinnen.

Mit den Beiträgen und Spenden unterstützt der Freundeskreis Projekte des Brandenburger Theaters. Er verleiht alle zwei Jahre den Brandenburger Theaterpreis an Persönlichkeiten, die sich um das Brandenburger Theater besonders verdient gemacht haben.

Aufnahmeformulare für Neumitglieder liegen an der Theaterkasse oder hier zum Download

 

c/o Anna Büge

Wusterwitzer Straße 32
14774 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381/800 668
[email protected]63dasd.de
www.theaterfreunde-brb.de

 

Förderverein Brandenburger Symphoniker e.V. (FBS)

Liebe Theaterbesucher,

die Coronakrise mit monatelanger Theaterschließung hat bewiesen, dass ein Projekt des Fördervereins Brandenburger Symphoniker e.V. von unschätzbarem Wert ist: nämlich die Konzerttätigkeit der Brandenburger Symphoniker im Bereich der zeitgenössischen Musik  zu dokumentieren.

Unser Video-Film des Orchesterstückes „Tropfen“, die Tonaufnahme von „Segel“, die drei „studi per violino“, eingespielt vom Konzertmeister der Brandenburger Symphoniker, Andreas Preißer oder aber das Online-Konzert „Berührungen“ von Marc Spiess und Nikolai Nikolov haben den Online-Konzertplan des Brandenburger Theaters zu bestücken vermocht. Die Aufnahmen lagen in bester Qualität vor und die Nutzungsrechte konnten unkompliziert geklärt werden.

Der FBS e.V. ist guter Dinge, dass mit Olivier Tardy unser ruhendes Projekt der Biennalen wieder aufgegriffen wird, dass die noch auf ihre Uraufführung wartenden Partituren auf die Konzertprogramme gesetzt und dass unser erster Ansatz der Dokumentation des zeitgenössischen Profils der Brandenburger Symphoniker weiterentwickelt werden.

Bei 30 € Mitgliederbeitrag und rund 80 Mitgliedern sind unsere finanziellen Möglichkeiten nicht besonders groß: Wir brauchen Sie als neues Vereinsmitglied!

Aufnahmeformulare für Neumitglieder liegen an der Theaterkasse oder hier zum Download

 

Spenden sind erbeten auf:

DE15 1606 2073 0000 0009 90

Andrea-Carola Güntsch
Wallstraße 15, 14770 Brandenburg an der Havel

Telefon 03381 22 88 22
[email protected]63dasd.de
www.fbsym.de